Es wäre in der Tat der feuchte Traum eines jeden Fanboys: Ein Crossover zwischen Godzilla, King Kong und Pacific Rim. Laut Pacific Rim: Uprising-Regisseur Steven S. DeKnight durchaus vorstellbar.

Der Trailer zum Sequel, nach dem im Grunde niemand gerufen hat, spaltete das kleine Fanlager: Die einen finden die neue Ausrichtung von Regisseur Steven S. DeKnight großartig, die anderen erinnert das Ganze zu sehr an eine Michael-Bay-sche Materialschlacht mit Trash-Charakter. Zugegeben, die neuen Kaiju scheinen ziemlich abgefahren zu sein. Ein Pluspunkt. Aber wie großartig wäre es, würde man die Jaeger gegen Godzilla und King Kong zu Felde ziehen lassen? Ein Gedanke, den man auch bereits bei Legendary und Warner Bros. bereits hatte. Oder zumindest DeKnight selbst.

"Ich werde nicht sagen, ob es ein Easter Egg gibt", so DeKnight. "Aber es gab eine Menge Diskussion über ein mögliches Crossover. Ich persönlich fände es fantastisch, wenn das Pacific-Rim-Universum sich dem Monster-Universum von Legendary Entertainment anschließt. Es wirkt wie der nächste natürliche Schritt. Und Teil des großen Plans nach dem dritten Film ist die Möglichkeit, dass dies tatsächlich stattfinden könnte. In Stein gemeißelt ist es nicht, momentan ist es eher ein theoretischer Gedanke, aber als Fan würde ich das nur allzu gern sehen."

Ihr habt richtig gelesen: Offenbar bestehen bereits Pläne für einen dritten und eventuell abschließenden Teil der Pacific-Rim-Reihe. Dabei stand lange nicht mal fest, ob es überhaupt ein Sequel zu Guillermo del Toros Pacific Rim geben würde. Nur dem großen Erfolg in China ist es zu verdanken, dass das Sequel abgesegnet wurde. DeKnight verspricht aber, dass der zweite Teil nicht etwa wie Star Wars: Episode V - Das Imperium schlägt zurück mit einem Cliffhanger enden wird. Es wird definitiv ein richtiges Ende haben. Aber eines, das Raum für einen weiteren Film lässt.

Bei aller Euphorie für ein Crossover bleibt nur eine Frage: Wenn das Sequel zu Del Toros Kaiju-Schlachtenepos tatsächlich so Transformers- und Power-Rangers-mäßig daherkommt, wie will diese Selbstparodie in das eher ernste Monster Universe mit Godzilla und King Kong passen?

Godzilla 2 von Michael Doughtery soll am 22. März 2019 im Kino starten. Der Film wird als Kaiju-Superschlacht bezeichnet. Godzilla vs. King Kong von Adam Wingard, der 2020 das größte Duell der Monstergeschichte auf die Leinwand bringt, stellt den vorläufigen Höhepunkt des Monster Universe von Legendary Entertainment dar.

Pacific Rim: Uprising startet am 25. Mai 2018 in den Kinos.