In einem Interview teilten Regisseur Guillermo del Toro und Drehbuchautor Zak Penn mit, dass sie nicht einfach nur Teil 2 zu Pacific Rim planen, sondern gleich auch noch Teil 3. So soll Pacific Rim 2 direkt zu Pacific Rim 3 überleiten.

Pacific Rim 2 - Guillermo del Toro: Pacific Rim 2 leitet zum dritten Film über

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/20Bild 1/201/20
Wird es nicht mit allen Darstellern ein Wiedersehen in Pacific Rim 2 geben?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Pacific Rim war zwar in den USA nicht der erhoffte Überflieger, konnte aber international, vor allem aber in China so richtig landen. Dank des internationalen Einspielergebnisses ist Regisseur Guillermo del Toro auch in der Lage, das Universum weiterzuspinnen. Und während er und Co-Drehbuchautor Zak Penn das Sequel so anlegen wollen, dass der erste und der zweite Film jeweils für sich stehen können, ist Pacific Rim 2 auch als Brücke zu Pacific Rim 3 geplant.

"Die Richtung, die wir hier anpeilen, unterscheidet sich vom ersten Film", so Del Toro. "Alles was ich sagen kann ist, dass einige eurer Favoriten zurückkehren werden, und einige andere nicht, da wir uns dazu entschieden haben, auf eine ehrgeizige Art und Weise zu drehen, und wir uns sagen, 'Hoffen wir darauf, dass es drei Filme werden.' Einige Charaktere werden am Ende des zweiten Films auftauchen, in der Hoffnung, dass es zum dritten Teil überleiten wird. Ich hoffe, dass die Leute den Film mögen werden, aber man wird ein komplett anderes Vergnügen im Gegensatz zum ersten Teil erhalten."

Charlie Day, der in Pacific Rim den verrückten Wissenschaftler Newt spielte, teilte in einem anderen Interview bereits mit, dass er sich mit Del Toro auch über einen zweiten Teil unterhalten hatte, und Del Toro die Idee anbrachte, dass Newt sich im Sequel als eine Art Bösewicht herausstellen sollte.

"Aber ich denke, während der Dreharbeiten, und nach der Reaktion des Publikums auf den Charakter, glaube ich nicht mehr daran, dass er den Charakter in einen Bösewichten verwandeln will, aber ich hab echt keine Ahnung", so Day. "Guillermo ist einer dieser Kerle, deren Gedanken so aktiv sind, dass sie eine Idee zu einer Sache haben, und fünf Minuten später ist sie eine komplett andere."

Er persönlich hoffe, dass er im Sequel ebenfalls in der Lage sein wird, einen dieser riesigen Roboter zu steuern. Aber wie Day bereits sagte, Del Toro könnte laufend seine Ideen verwerfen. Es könnte also auch durchaus sein, dass Day in Pacific Rim 2 erst gar nicht auftaucht. Vorstellbar wäre auch, dass einer oder gar beide Hauptdarsteller, sowohl Charlie Hunnam als auch Rinko Kikuchi vorerst nicht mehr im Sequel auftauchen. Das wäre auch konform mit Del Toros Information, dass beide Filme für sich stehen werden.