Zu Guillermo del Toro Pacific Rim sind neue Bilder aufgetaucht, die einen detaillierteren Einblick zulassen. Im Rahmen dessen ließ der Regisseur wissen: "Ich wollte nicht, dass der Film jemals endet."

Pacific Rim - Bilder zu del Toros Roboter-Spektakel aufgetaucht

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/9Bild 60/681/68
Schaut man sich das andere Bild mit dem Roboter an, scheint das hier der veraltete, legendäre Jaeger zu sein.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

An einem Sequel arbeitet er nämlich bereits seit letztes Jahr. In die Kinos kommen wird der erste Teil im Juli, del Toro bezeichnete Pacific Rim einmal als ein "wunderschönes Gedicht über gigantische Monster und Roboter."

In Pacific Rim steigen Monster namens Kaiju aus dem Meer empor und fangen einen Krieg gegen die Menschheit an, durch den Millionen ihr Leben lassen. Auch wenn die Chance noch so klein scheint, versucht man die gigantischen Kampfroboter Jaeger auf das Schlachtfeld zu schicken, die jeweils von zwei Piloten gesteuert werden, deren Gedanken wiederum über neuronale Netze verbunden sind.

Doch die Menschheit ist chancenlos, die Roboter können gegen die Monster nicht viel ausrichten. Letztendlich müssen ein gescheiterter EX-Pilot (Charlie Hunnam) und ein noch völlig unerfahrener Lehrling (Rinko Kikuchi) das Ganze selbst in die Hände nehmen und einen veralteten, aber legendären Jaeger längst vergangener Zeiten steuern. Beide sind die letzte Hoffnung der Menschheit.

Pacific Rim - Bilder

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (8 Bilder)

Pacific Rim - Bilder

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/9Bild 60/681/68
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken