Zum kommenden 'Guillermo del Toro'-Film Pacific Rim veröffentlichten die Macher ein neues Promo-Bild, das einen riesigen Haufen an Kaiju-Exkrementen zeigt. Die Ausscheidungen der fiesen Monster haben daran Schuld, dass Manila, die Hauptstadt der Philippinen, kontaminiert ist.

Pacific Rim - Auf diesem Bild ist die Kacke gewaltig am Dampfen

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuPacific Rim
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 68/691/69
Ein ganz schön großer Haufen Sch...
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Mit schwerem Gerät versuchen die Menschen die Exkremente wegzuräumen. Während der Film selbst eher futuristisch gehalten ist, gerade durch die Jaeger-Roboter und die Anzüge der Piloten, sind die normalen Fahrzeuge, darunter also auch Baufahrzeuge, unverändert.

Pacific Rim stellt der erste Teil einer Reihe dar, der im Sommer in die Kinos kommen wird. Guillermo del Toro arbeitet bereits seit letztes Jahr an einem Sequel.

In Pacific Rim steigen Monster namens Kaiju aus dem Meer empor und beginnen einen Krieg gegen die Menschheit, wodurch Millionen ihr Leben lassen. Die Chance auf einen Sieg ist schwindend gering, dennoch versucht man die gigantischen Kampfroboter Jaeger auf das Schlachtfeld zu schicken. Die Roboter werden jeweils von zwei Piloten gesteuert, deren Gedanken wiederum über neuronale Netze verbunden sind.

Aber auch hier zeigt sich, dass die Menschheit chancenlos ist, da die Roboter gegen die Monster nicht viel ausrichten können. Am Ende müssen ein gescheiterter EX-Pilot (Charlie Hunnam) und ein noch völlig unerfahrener Lehrling (Rinko Kikuchi) das Ganze selbst in die Hände nehmen und einen veralteten, aber legendären Jaeger längst vergangener Zeiten steuern. Beide sind die letzte Hoffnung der Menschheit.