Ouija - Spiel nicht mit dem Teufel - Infos

Elaine (Olivia Cooke) ist entsetzt. Ihre Freundin Debbie (Shelley Henning) ist tot. Wie in aller Welt konnte das passieren? Schließlich war Elaine doch grade noch bei ihr gewesen. Elaine will nun genau wissen, was passieren konnte, sie kann den Tod ihrer besten Freundin einfach nicht akzeptieren. Zusammen mit ihrer Schwester Sarah (Ana Coto) und dem Kumpel Pete (Douglas Smith) will sie ein Hexenbrett ausprobieren, ein sogenanntes Ouija. Die beiden machen sich zu erst natürlich über den okkulten Blödsinn lustig, realisieren aber schnell, wie ernst die Situation ist.

Während sie das Brett ausprobieren, erhalten sie Nachricht aus dem Jenseits. Handelt es sich um einen Trick? Will einer der Gruppe die anderen verwirren? Niemand will es gewesen sein und plötzlich beginnt ein böses Spiel um Leben und Tod. Mit ihrem Brettspielchen haben die Kids nämlich dieselben bösen Geister geweckt, die auch für den Tod von Debbie verantwortlich waren. Irgendwie müssen sie es nun schaffen, die Verbindung des Ouija mit dem Jenseits zu trennen, um sich selbst und alle anderen in Sicherheit zu bringen. Da immer schlimmere Dinge geschehen, stellt sich dieses Unterfangen als sehr gefährlich heraus. Schaffen sie es, dass Tor zum Jenseits zu schließen?

Schauspielerin Olivia Cooke sollte übrigens nicht mit Leighton Meester verwechselt werden. Erste spielt in Ouija und The Signal tolle Rollen, während zweitere als Blair Waldorf eine wunderbar zickige Upper East Side Lady in der Hitserie Gossip Girl spielte.

Der Film basiert auf dem "Brettspiel" Ouija. Die meisten von uns kennen das "Hexenbrett" wohl ebenfalls aus Horrorfilmen. Auf den Holzbrettern werden alle Buchstaben, Zahlen und andere Symbole abgebildet. Nun kann über spezielle Techniken eins Mediums Kontakt mit Geistern aufgenommen werde, falls dies gewollt ist. Das Brett entspringt vielleicht einer alten alten Hexerkultur, gehört heute jedoch dem Kopf eines cleveren Amerikaners, der sich die Bretter 1891 patentieren ließ. Heutzutage werden die Bretter von Hasbro über Parker Brothers vertrieben. Damit ist Ouija nach den Battleships die zweite Spielverfilmung aus dem Hause Hasbro.

Ouija - Spiel nicht mit dem Teufel - Exklusiver Clip: "Kann man die Toten kontaktieren?"3 weitere Videos