Die Oscars 2013 gingen vor wenigen Stunden mit der Verleihung des besten Filmes zu Ende: Argo von Ben Affleck räumte den großen Preis ab. Allzu viel Zeit blieb Affleck für seine Dankesrede übrigens nicht, der Zeitdruck ließ ihn ein wenig stammeln, nachdem die Preisverleihung zuvor nur so ausgeschmückt wurde, auch mit einigen Nebensächlichkeiten. Da wundert es am Ende doch, wieso gerade der wichtigste Preis des Abends vergleichsweise wenig Aufmerksamkeit bzw. Zeit erhielt.

Oscars 2013 - Argo ist bester Film, Christoph Waltz bester Nebendarsteller

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/14Bild 1/141/14
Ben Affleck ist mit Argo der große Sieger der Oscars 2013.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Über seinen zweiten Oscar freuen durfte sich Christoph Waltz für seine Nebenrolle als Kopfgeldjäger Dr. King Schultz in Quentin Tarantinos Django Unchained. Auch Ang Lees Life of Pi räumte ab, insgesamt erhielt der Film vier Oscars. Als bester Hauptdarsteller wurde Daniel Day-Lewis für seine Darbietung in Lincoln geehrt und die Trophäe für die beste Hauptdarstellerin ging an Jennifer Lawrence für Silver Linings.

Den großen Abräumer gab es in diesem Jahr nicht, den großen Verlierer jedoch schon. Auch wenn Spielbergs Lincoln zwei Oscars einsacken konnte, so enttäuscht die Performance dennoch, schließlich wurde der Film zuvor unglaubliche zwölfmal nominiert. Peter Jacksons Der Hobbit hingegen erhielt keinen Preis. Wie zu erwarten, ging der Drehbuch-Oscar an Quentin Tarantino. Er meinte bei seiner Dankesrede, dass es das Jahr der Drehbuchautoren werden wird.

Anbei die Liste der Preisträger, die Gewinner sind unterstrichen.

Bester Film

- Lincoln
- Life of Pi: Schiffbruch mit Tiger
- Silver Linings
- Zero Dark Thirty
- Argo
- Liebe
- Beasts of the Southern Wild
- Django Unchained
- Les Misérables

Beste Regie

- David O. Russell für Silver Linings
- Steven Spielberg für Lincoln
- Ang Lee für Life of Pi
- Michael Haneke für Liebe
-Benh Zeitlin für Beasts of the Southern Wild

Bester Hauptdarsteller

- Daniel Day-Lewis in Lincoln
- Hugh Jackman für Les Misérables
- Denzel Washington in Flight
- Bradley Cooper in Silver Linings
- Joaquin Phoenix für The Master

Beste Hauptdarstellerin

- Jessica Chastain in Zero Dark Thirty
- Naomi Watts für The Impossible
- Jennifer Lawrence für Silver Linings
-Emmanuelle Riva für Liebe
- Quvenzhané Wallis in Beasts of the Southern Wild

Bester Nebendarsteller

- Philip Seymour Hoffman in The Master
- Tommy Lee Jones in Lincoln
- Robert De Niro in Silver Linings
- Christoph Waltz in Django Unchained
- Alan Arkin für Argo

Beste Nebendarstellerin

- Anne Hathaway in Les Misérables
- Jacki Weaver für Silver Linings
- Sally Field in Lincoln
- Helen Hunt in The Sessions
- Amy Adams in The Master

Bestes Originaldrehbuch

- Mark Boal für Zero Dark Thirty
- Quentin Tarantino für Django Unchained
- Wes Anderson und Roman Coppola für Moonrise Kingdom
- Michael Haneke für Liebe
- John Gatins für Flight

Bestes adaptiertes Drehbuch

- Tony Kushner, John Logan und Paul Webb für Lincoln
- David O. Russell für Silver Linings
- Lucy Alibar für Beasts of Southern Wild
- David Magee für Life of Pi
- Chris Terrio für Argo

Bester Animationsfilm

- Frankenweenie
- Die Piraten – Ein Haufen merkwürdiger Typen
- Ralph Reichts
- ParaNorman
- Merida – Legende der Highlands

Bester fremdsprachiger Film

- Liebe (Österreich)
- No!
- War Witch
- Die Königin und der Leibarzt – A Royal Affair
- Kon-Tiki

Beste Kamera

- Seamus McGarvey für Anna Karenina
- Robert Richardson für Django Unchained
- Claudio Miranda für Life of Pi
- Janusz Kaminski für Lincoln
- Roger Deakins für Skyfall

Bester Dokumentarfilm

- 5 Broken Cameras
- The Gatekeepers
- How to Survive a Plague
- The Invisible War
- Searching for Sugar Man

Bestes Szenenbild

- Anna Karenina
- Der Hobbit: Eine unerwartete Reise
- Les Misérables
- Life of Pi: Schiffbruch mit Tiger
- Lincoln

Bestes Kostüm-Design

- Anna Karenina
- Les Misérables
- Lincoln
- Spieglein Spieglein - Die wirklich wahre Geschichte von Schneewittchen
- Snow White & the Huntsman

Bester Schnitt

- Argo
- Life of Pi: Schiffbruch mit Tiger
- Lincoln
- Silver Linings
- Zero Dark Thirty

Bestes Make-up und Frisuren
- Hitchcock
- Der Hobbit: Eine unerwartete Reise
- Les Misérables

Beste Filmmusik

Anna Karenina
Argo
Life of Pi: Schiffbruch mit Tiger
Lincoln
James Bond 007 - Skyfall

Bester Filmsong

- Before my Time aus Chasing Ice
- Everybody Needs a Best Friend aus Ted
- Pi's Lullaby aus Life of Pi: Schiffbruch mit Tiger
- Skyfall aus James Bond 007 - Skyfall
- Suddenly aus Les Misérables

Bester Tonschnitt (erstes Unentschieden seit 1986)
- Argo
- Django Unchained
- Life of Pi: Schiffbruch mit Tiger
- James Bond 007 - Skyfall
- Zero Dark Thirty

Bester Ton

- Argo
- Les Misérables
- Lincoln
- James Bond 007 - Skyfall
- Life of Pi: Schiffbruch mit Tiger

Beste visuelle Effekte

- Der Hobbit: Eine unerwartete Reise
- Life of Pi: Schiffbruch mit Tiger
- Marvel's The Avengers
- Prometheus - Dunkle Zeichen
- Snow White & the Huntsman

Bester Kurzfilm

- Asad
- Bezkashi Boys
- Curfew
- Death of a Shadow
- Henry

Bester Animierter Kurzfilm

- Paperman
- Fresh Guacamole
- Head Over Heels
- Adam and Dog
- Die Simpsons: Der längste Kita Tag

Bester Dokumentar-Kurzfilm

- Inocente
- Kings Point
- Mondays at Racine
- Open Heart
- Redemption