Wer von Science-Fiction vom Schlage eines Blade Runner nicht genug kriegen kann, darf sich auf Duncan Jones' Mute freuen. Der erste Trailer versprüht schon mal eine geheimnisvolle Aura.

Mute - Erster Trailer zu Duncan Jones düsterem Berlin-Setting à la Blade Runner

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuNetflix
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 28/291/29
Duncan Jones' Mute ist ab Ende Februar über Netflix verfügbar
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Gleich nach Warcraft - The Beginning machte sich Regisseur Duncan Jones an den Science-Fiction-Film Mute. Schon 2016 war alles im Kasten, aber Netflix behielt den Film unter Verschluss - bis jetzt. Immerhin will der Plan, 80 Eigenproduktionen in diesem Jahr zu veröffentlichen, eingehalten werden. Zeit also, abzustauben.

Viel interessanter ist allerdings die Tatsache, dass Jones wissen ließ, dass Mute im selben Universum wie seine anderen beiden Science-Fiction-Filme Source Code mit Jake Gyllenhaal und Moon mit Sam Rockwell spielen soll. Eintauchen in andere Gedanken, alternative Realitäten und Klone mit dem gesamten Wissen und den Fähigkeiten des Ursprungsmaterials? Und das eingebettet in die dystopische Welt von Mute? Großartige Vorstellungen!

Synopsis

Das Berlin der nahen Zukunft: In dieser lauten, oft brutalen Stadt ist Leo (Alexander Skarsgard), der aufgrund eines Unfalls in der Kindheit nicht in der Lage ist, zu sprechen, auf der Suche nach seiner vermissten Freundin, die Liebe seines Lebens, seine Errettung und wandert durch dunkle Straßen, berauschende Plätze und das gesamte Spektrum der Schattenbewohner. Auf seiner Suche macht er die Bekanntschaft der beiden US-Armee-Chirurgen Cactus Bill (Paul Rudd) und Duck (Justin Theroux).

In Regisseur Duncan Jones' Mute spielen neben Paul Rudd und Alexander Skarsgard noch Justin Theroux, Seyneb Saleh, Robert Sheehan, Gibert Owuor, Nikki Lamborn und Noel Clarke mit.

Mute ist ab dem 23. Februar 2018 über Netflix verfügbar.