Movie 43 - Infos

Movie 43 gestaltet sich als Sketch-Parade bestehend aus 19 Episoden, die alle ein anderes Thema haben. insgesamt 12 Regisseure (Unter anderen: Elizabeth Banks, Steven Brill, Steve Carr, Griffin Dunne, Peter Farrelly, Bob Odenkirk und Brett Ratner) waren an der Komödie beteiligt und dementsprechend unterschiedlich sind die einzelnen Geschichten ausgefallen.

Zum einen wäre da die verzweifelte Wonder Woman (Leslie Bibb), die vergeblich auf einen Anruf von Batman (Jason Sudeikis), mit dem sie eine heiße Liebesnacht hatte, wartet. Doch der konzentriert sich mehr auf seinen Sidekick Robin (Justin Long), der zusammen mit Supergirl (Kristen Bell) an einem Speed-Dating teilnimmt; ein Umstand, der Batman überhaupt nicht gefällt.

Und dann ist da noch Juliet Hulme (Kate Winslet), die bei einem Date (Hugh Jackman) merkt, wie schwierig es ist, gewisse Fehler beim Gegenüber zu ignorieren. Vor allem, wenn es auffällige Geburtsfehler sind. Gleichzeitig versucht die einfallsreiche Arlenes (Kate Bosworth) einen neuen MP3-Player auf den Markt zu bringen. Doch irgendwie ist die Nachfrage für 100 Pfund schwere Datenträger nicht sehr hoch.

"Movie 43" kann mit einer stattlichen Zahl an Superstars aufwarten. unter anderen: Halle Berry, Christopher Kirby, Johnny Knoxville, Seann William Scott, Naomi Watts, Hugh Jackman, Elizabeth Banks, Uma Thurman, Emma Stone, Gerard Butler, Kristen Bell, Anna Faris, Kate Winslet, Justin Long, Richard Gere und Leslie Bibb.

Aber nicht nur die Zahl der Schauspieler und Regisseure ist beeindrucken. Insgesamt waren auch noch acht Drehbuchautoren an dem Film beteiligt (Steve Baker, Will Carlough, Patrik Forsberg, Matt Portenoy, Greg Pritikin, Rocky Russo, Jeremy Sosenko und Elizabeth Wright Shapiro).