Monsieur Claude und seine Töchter - Infos

Originaltitel: "Qu'est-ce qu'on a fait au Bon Dieu ?".

Als ihre vier Töchter heiraten wollen, ist bei einem Elternpaar enorm viel Trubel angesagt, denn die Männer, die sie heiraten wollen, stammen alle aus unterschiedlichen Kulturkreisen.

Das wohlhabenden, katholische und leicht spießig konservative Ehepaar Claude und Marie Verneuil (Christian Clavier, Chantal Lauby) könnte es kaum besser erwischt haben. Gleich vier wunderschöne Töchter entsprangen der ländlichen Traumehe. Nun gilt es natürlich noch, die jungen Damen unter die christliche Haube zu bringen, doch genau da fangen die "Probleme" für Monsieur Claude und seine vier Töchter an.

Anstatt, dass sie sich ein paar feine französische Christen an Land ziehen, schließen die Damen Herren der verschiedensten Nationen und Religionen ins Herz.
Isabelle (Frédérique Bel) heiratet den Muslim Rachid (Medi Sadoun), Odile (Julia Piaton) den Juden David (Ary Abittan) und Tochter Ségolène (Emilie Caen) den Chinesen Chao (Frédéric Chau).

Monsieur Claude und seine Frau sind mehr als schockiert, beruhigen sich jedoch, als sie erfahren, dass ihre jüngste Laure (Elodie Fontan) einen Katholiken heiraten wird. Beim ersten Treffen gibt es allerdings wieder den großen Schock für die Eltern: Charles (Noom Diawara) ist war katholisch, aber auch genau schwarz und afrikanischer Herkunft.

Was nun beginnt ist ein multikultureller Schlagabtausch der verschiedenen Ehemänner. Keiner ahnt dabei allerdings, dass das Ehepaar Claude die Vorbereitung der Hochzeit von Laure und Charles dazu nutzt, das ungewünschte Bündnis im Vorweg zu sabotieren.

Nationalität: Frankreich

Monsieur Claude und seine Töchter - Trailer mit dt. Untertiteln