Ob Christopher McQuarrie die Regie für Mission: Impossible 5 übernehmen wird, ist tatsächlich noch gar nicht so sicher, wie es gestern schien. Im Laufe des gestrigen Tages kamen plötzlich zahlreiche Berichte hervor, laut denen McQuarrie Mission: Impossible 5 seine Zusage erteilte.

Mission: Impossible - Rogue Nation - Christopher McQuarrie bestätigt sich als Regisseur, ist sich aber noch nicht sicher

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/17Bild 1/171/17
In die Kinos kommen soll Mission Impossible 5 in zwei Jahren.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Das war im Grunde aber nicht ganz so wahr, denn er schrieb frei ausgedrückt: "Entscheide mich, den Job anzunehmen." Das jedoch ist nicht das Gleiche wie: "Habe mich entschieden, den Job anzunehmen."

Inzwischen wurde sein Twitter-Eintrag auch schon wieder entfernt. McQuarrie nämlich ist sich gar nicht mehr so sicher, ob er den Job wirklich annehmen möchte, wie er in einem weiteren Twitter-Eintrag anmerkte.

Weshalb er noch zögert, bleibt unterdessen unklar, zumal es nicht so aussieht, als hätte er im Moment viele Projekte. Eines davon ist Tom Clancy's Without Remorse, das er für Paramount umsetzen wird. Zuletzt drehte er mit Tom Cruise Jack Reacher, davor arbeitete er mit Cruise an Operation Walküre und wollte mit ihm Top Gun 2 umsetzen.

Schon im letzten Jahr wurde McQuarrie als einer der Favoriten für Mission Impossible 5 in Verbindung gebracht.