Nach dem überaus erfolgreichen Mission: Impossible - Rogue Nation soll Regisseur Christopher McQuarrie offenbar zurückkehren und auch Mission: Impossible 6 inszenieren.

Könnt ihr ein Merkmal nennen, das alle Mission: Impossible-Filme vom ersten Film aus dem Jahre 1996 bis zum letzten Film in diesem Jahr gemeinsam haben? Gut, in allen spielt Tom Cruise die Rolle des IMF-Agenten Ethan Hunt. Aber ein weiteres gemeinsames Merkmal ist, dass jeder einzelne Film von einem anderen Regisseur inszeniert wurde. Cruise teilte mal in einem Interview mit, dass er auf diese Weise jedem Film eine einzigartige Note, die Handschrift des jeweiligen Regisseurs verleihen wolle. Und so hat die Reihe denn auch insgesamt fünf Regisseure, also so viele, wie sie Filme hat:

  • Mission: Impossible (1996) - Brian DePalma.
  • Mission: Impossible 2 a.k.a. M:I-2 (2000) - John Woo.
  • Mission Impossible III (2006) - J.J. Abrams.
  • Mission: Impossible - Phantom Protokoll (2011) - Brad Bird.
  • Mission: Impossible - Rogue Nation (2015) - Christopher McQuarrie.

Jeder der Regisseure brachte seine Handschrift ins Spiel. Sei es DePalmas undurchsichtiges Whodunit, Woos Tauben oder Abrams' Lens Flares. Ein gewolltes Stilmittel, um jeden Film unberechenbar und für das Publikum spannend zu gestalten. Ein Plan, der bislang aufging. Doch so wie es aussieht, könnte die Reihe schon beim nächsten Film mit dieser Regel brechen.

Christopher McQuarrie soll auch Mission: Impossible 6 verantworten

Die Verantwortlichen rund um Hauptdarsteller und Produzent Tom Cruise müssen ziemlich zufrieden mit Regisseur Christopher McQuarries Arbeit an Mission: Impossible - Rogue Nation gewesen sein. Denn laut Insidern heißt es, McQuarrie werde nicht nur das Drehbuch zu Mission: Impossible 6 verfassen, er soll auch erneut auf dem Regiestuhl Platz nehmen. Kein Wunder, Rogue Nation spielte weltweit rund 682 Millionen Dollar ein und liegt damit nur wenige Millionen hinter Ghost Protocoll. McQuarrie ist zudem gerade aus dem Projekt Jack Reacher: Never Go Back ausgestiegen, Zeit hätte er also.

Auch sexy Agentin Rebecca Ferguson soll zurückkehren

Doch McQuarrie ist nicht der einzige, den die Verantwortlichen erneut an Bord holen wollen. Angeblich soll auch Rebecca Ferguson zurückkehren. Ferguson spielte die sensationelle MI6-Doppelagentin Ilsa Faust und ist eine der Kandidatinnen für die Rolle der Captain Marvel in Marvel Studios geplanter Superheldenverfilmung.

Indes hat Mister Cruise einen ziemlich vollen Terminkalender. Gerade erst hat er den Drogenschmuggler-Streifen Mena abgedreht. Derzeit befindet er sich bei den Dreharbeiten zu Jack Reacher: Never Go Back und danach wird er gleich an das Set des Sci-Fi-Heist-Streifens Luna Park jetten. Und wenn alles so läuft, wie es Paramount Pictures und Skydance Pictures planen, dann wird die Produktion von Mission: Impossible 6 noch bis August 2016 zum Laufen gebracht sein.

Wie hat euch Mission: Impossible - Rogue Nation gefallen? Klingt die Rückkehr McQuarries gut in euren Ohren?

Mission: Impossible - Rogue Nation - Artikel-Bilder

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (4 Bilder)

Mission: Impossible - Rogue Nation - Artikel-Bilder

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 1/51/5
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken