Update:

Laut Regisseur Christopher McQuarrie soll das Gerücht nicht stimmen.

Ursprüngliche Nachricht:

Die mittlerweile fünfte unmögliche Mission des IMF-Agenten Ethan Hunt soll bereits am 6. August 2015 in den Kinos starten. Ein knappes Zeitfenster also, um die Produktion fertigzustellen. Allerdings wurde jene nun unterbrochen, da man ein neues Ende finden möchte.

Mission: Impossible - Rogue Nation - Produktion angehalten, um neues Ende zu finden *Update*

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/17Bild 1/171/17
Mission: Impossible 5 braucht wohl ein neues Ende
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Mit einem Kinostart, der gerade mal fünf Monate entfernt liegt, sollte man eigentlich erwarten, dass eine solche Big Budget-Produktion wie Mission: Impossible 5 schon lange in sicheren Tüchern liegen sollte. Doch wie berichtet wird, hat man die Produktion nun für eine Woche ausgesetzt, da man wohl unzufrieden mit dem Ende sei, und sich nun Zeit nehmen wolle, um ein neues Ende zu finden. Das Drehbuch zu Mission: Impossible 5 wurde von Will Staples geschrieben, der sich bislang als Autor für Videospiele verantwortlich zeichnete. So schrieb er die Stories zu Call of Duty: Modern Warfare 3, Need for Speed: Rivals, Lair und Pursuit Force.

Ein Insider beschwichtigt: "Christopher McQuarrie (Regisseur), Tom Cruise und eine dritte Person wollen sich nur eine Minute Zeit nehmen, um von einem guten Standpunkt zu einem perfekten Standpunkt zu kommen."

In Mission: Impossible 5 mitspielen werden neben Tom Cruise als Ethan Hunt auch Jeremy Renner als William Brandt sowie Simon Pegg als Techniker Benji Dunn. Ving Rhames ist als Luther Stickell offenbar auch wieder mit dabei.