Vor kurzem sprach Regisseur Joss Whedon erst davon, ein Geschwister-Gespann im nächsten Marvel's The Avengers unterzubringen. Die einzigen Superhelden, die dafür in Frage kämen, wären Scarlet Witch und Quicksilver, Wanda und Pietro Maximoff, die Kinder von Magneto. Nun hat Kevin Feige, Präsident von Marvel Studios einen weiteren Hinweis gegeben, der auf die Mutanten-Zwillinge deutet.

Marvel's The Avengers 2: Age of Ultron - Weiterer Hinweis auf möglichen Auftritt von Scarlet Witch und Quicksilver

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuMarvel's The Avengers 2: Age of Ultron
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 39/401/40
Könnten im nächsten 'Avengers'-Film auftauchen
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Joss Whedon bezeichnete das Geschwister-Gespann Scarlet Witch und Quicksilver bereits als seine Lieblingscharaktere aus den Comics und deutete auch das Auftauchen von Geschwistern im Sequel zu Marvel's The Avengers an.

Nun hat Marvel Studios' Präsident Kevin Feige diese Hinweise weiter konkretisiert. Die Krux bei der ganzen Sache ist nämlich die, dass die Filmrechte am X-Men-Universum, zu dem die Kinder von Magneto zweifelsohne auch gehören, bei 20th Century Fox liegen, während Marvel Studios weiterhin die Rechte an den Avengers hält.

Doch wie Feige nun erklärte, existiert ein Passus, wonach die Zwillinge sowohl in Filmen von 20th Century Fox, als auch in Filmen von Marvel Studios auftauchen dürfen.

"Wir beide haben sie," so Feige. "Es gibt ein spezielles Arrangement mit beiden Charakteren, das uns erlaubt, sie für die Avengers zu nutzen, solange wir weder ihre Magneto- noch ihre Mutantenherkunft nennen oder behandeln. 20th Century Fox wiederum kann sie als Mutanten und als Verwandte Magnetos nutzen, darf sie aber nicht in einem Zusammenhang mit den Avengers setzen."

Nach all diesen Hinweisen dürfte es mehr als gesichert sein, dass wir bereits in Marvel's The Avengers 2 mit neuer Verstärkung rechnen dürfen.