Scarlett Johansson, die auch in Avengers: Age of Ultron in die Rolle der Black Widow schlüpfen wird, sprach in einem Interview über das Drehbuch zum Avengers-Sequel.

Marvel's The Avengers 2: Age of Ultron - Scarlett Johansson spricht über das Drehbuch zu Avengers: Age of Ultron

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/20Bild 39/581/58
Scarlett Johansson in der Rolle der Agentin Natasha Romanoff aka Black Widow
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

In einem Interview, in dem es hauptsächlich um Spike Jonzes Tragikomödie Her ging, in dem Johansson die Stimme eines Betriebssystems verkörpert. Doch auch Joss Whedons kommender Marvel-Streifen Avengers: Age of Ultron wurde angesprochen, und Johansson hatte nur Gutes über das Drehbuch zu berichten.

"Ich denke, das Drehbuch ist düster und es ist trocken", so Johansson. "Es hat diese atemberaubenden Einzeiler, einen messerscharfen Sinn für Humor. Offensichtlich ist das Drehbuch ziemlich intelektuell. Es hat noch immer diesen aufregenden Comicbuch-Aspekt, den die Leute am ersten Film so genossen haben, aber es ist intelligent und es fühlt sich wie ein nächster Schritt an. Es fühlt sich nicht wie etwas Aufgewärmtes an. Es macht den Eindruck, als würden sich diese Charaktere weiterentwickeln, Die Stories bewegen sich weiter. Es ist tiefgründig und ich denke, das ist der Grund, warum die Leute so positiv auf das Marvel-Universum reagieren, weil die Filme Spaß machen, aufregend sind und all diesen Protz besitzen, aber dennoch eine Tiefe an sich haben. Die Leute können dieses Mal so eine Tiefe erwarten."