Als Marvel enthüllte, dass der zweite Teil von Marvel's The Avengers nun Avengers : Age of Ultron heißen würde, stellte sich unter Fans schnell die Frage, ob Ultron computeranimiert oder von einem Schauspieler verkörpert werden soll. Mittlerweile ist der Darsteller gefunden und Regisseur Joss Whedon teilte in einem Interview mit, warum er sich für James Spader entschieden hat.

Marvel's The Avengers 2: Age of Ultron - Regisseur Joss Whedon über James Spaders Besetzung als Ultron

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuMarvel's The Avengers 2: Age of Ultron
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 39/401/40
Für Whedon der perfekte Ultron
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

"(James) Spader war meine erste und meine einzige Wahl," so Joss Whedon. "Er hat diese hypnotische Stimme, die unheimlich ruhig und stringent sein kann, aber er ist auch sehr menschlich und humorvoll. Ultron ist nicht Hal (aus Stanley Kubricks 2001: A Space Odyssey). Spader kann alle Level spielen. Er ist der Mann, der die Avengers in Stücke reißen wird."

Diese Aussage Whedons kann jetzt allerdings in zwei Richtungen gedeutet werden. Entweder wird James Spader Ultron tatsächlich nur die Stimme leihen, weswegen Whedon von seiner Stimme geschwärmt hat. Oder aber, Spaders Ultron ist eine Art Cyborg mit menschlichem Erscheinungsbild. Das wäre auch nicht das erste Mal, dass Marvel seine Comic-Universen für das Film-Universum komplett auf den Kopf stellt. Schließlich steht auch bereits fest, dass nicht Hank Pym, alias Ant-Man der Erfinder von Ultron sein wird, sondern Tony Stark, alias Iron-Man.

Übrigens wurde Ant-Mans Kinostart um vier Monate auf den 31. Juli 2015 vorverlegt und wird die Phase 3 einläuten.