Der heiß erwartete Finalfilm zur Marvel Phase 2 startet zwar erst Ende April, dafür konnten einige glückliche Kritiker bereits den Lockrufen Disneys zu einer Sondervorführung folgen. Ihnen wurde auch erlaubt, darüber zu tweeten. Und sie sind durchgehend begeistert.

Marvel's The Avengers 2: Age of Ultron - Presse-Screening: "Avengers: Age of Oh verdammt, ist es geil!"

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuMarvel's The Avengers 2: Age of Ultron
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 39/401/40
Fans können den Kinostart kaum mehr erwarten
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Während unsereins noch unendliche zwölf Tage bis zum offiziellen Kinostart von The Avengers: Age of Ultron warten muss, durften einige ausgewählte Filmkritiker das mit Spannung erwartete Sequel zu Marvel's The Avengers bereits ansehen. Und sie zeigten sich nahezu durchgehend enorm begeistert von Joss Whedons wahrscheinlicher Abschiedsvorstellung als Regisseur bei einem Marvel-Streifen.

Mike Sampson von Screencrush findet, dass Age of Ultron sowohl als atemberaubendes Sequel zu Marvel's The Avengers als auch als Vorbereitung für den weiteren Weg des Marvel Cinematic Universe funktioniere. "Außerdem stechen die üblichen Avengers-Nebencharaktere dieses Mal hervor. Black Widow haut zu und Hawkeye hat die besten Sprüche." Die beiden Neuzugänge sind dagegen unterschiedlich gewichtet. Scarlet Witch sei großartig, Quicksilver habe dagegen nicht besonders viel zu tun.

Drew Taylor gefalle besonders der weitaus düstere und emotionalere Aspekt von Age of Ultron. "Es wird auch die Achterbahn sein, die es diesen Sommer zu schlagen gilt."

Uproxx' Mike Ryan zeigte sich besonders begeistert. "Habe gerade The Avengers: Age of Ultron gesehen. Soooooooo viele Charaktere und soooooo viel los, ich kann nicht glauben, dass es trotzdem so einheitlich wirkt, geschweige denn so viel Spaß macht." Auch Ryan stimmt darin ein, dass Hawkeye, der im letzten Avengers noch etwas unterfordert wirkte, dieses Mal nicht nur mehr Präsenz zeigen darf, sondern auch gleich die besten Sprüche, ja sogar den besten Spruch und die besten Szenen erhält. Hawkeye-Fans dürfen sich also ganz besonders auf Age of Ultron freuen. Auf direkte Anfrage teilte Ryan mit, dass es Hawkeyes Film sei. Auch James Spaders Ultron sei großartig ausgefallen. Er spiele so gut wie es nur einem Spader gelingen würde.

Christopher Rosen vom Huffington Post fasste seine Begeisterung kurz: "Avengers: Age of Oh verdammt, ist es geil!"

Entertainment Weeklys Kevin P: Sullivan stimmt einigen Kollegen zu, dass The Avengers: Age of Ultron eine Ansammlung purem Geekiness und Nerdtums darstelle. So sehr, dass es manchmal schon zuviel sei, doch Whedon schaffe das Unmögliche. Auch Sullivan erwähnt die größere Leinwandpräsenz von Hawkeye und die Liebe von Whedon für Scarlet Witch, die man bei Age of Ultron definitiv sehen könne. "Whedon fühlte sich schuldig für die Gehirnwäsche Hawkeyes. im Sequel ist er ein wichtiger Held."

Hätte man den Film demnach auch The Avengers: Age of Hawkeye nennen können? Davon werdet ihr euch ab dem 23. April 2015 selbst überzeugen können.