Einige befanden, dass Joss Whedons The Avengers: Age of Ultron zuviele Superhelden hatte. Doch wenn es nach Whedon gegangen wäre, hätte er auch gern noch Captain Marvel und Spider-Man dabei gehabt. Zudem hatte Loki einen Cameo, der leider der Schere zum Opfer fiel.

Marvel's The Avengers 2: Age of Ultron - Joss Whedon wollte auch Captain Marvel und Spider-Man in Age of Ultron

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuMarvel's The Avengers 2: Age of Ultron
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 39/401/40
Whedon hätte wohl am liebsten jeden Superhelden dabei gehabt
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Wie erwartet erobern die Avengers auch beim zweiten gemeinsamen Leinwandabenteuer die Welt. The Avengers: Age of Ultron hat weltweit bereits über 640 Millionen Dollar eingenommen. Einer Dampfwalze gleich rollt Marvels Finalfilm der Marvel Phase 2 über die Kinos, bis auf die, die den Film verständlicherweise boykottieren, und sorgt für ein gelungenes Finale der Avengers, wie man sie bislang kannte. Marvel Studios Präsident Kevin Feige hatte bereits klargestellt, dass Ant-Man ein wenig außerhalb des bisherigen Geschehens stattfindet und von daher kaum Berührungspunkte mit den Avengers besitzt.

Einer der Punkte, der bei Fans im Vorfeld für etwas Bedenken sorgte, war die Tatsache, dass in Age of Ultron so viele Superhelden dabei sind. Gut für diejenigen, die diese Meinung teilen, denn wenn es nach Regisseur Joss Whedon gegangen wäre, hätte er gut und gerne noch mindestens zwei weitere Superhelden in kurzen Cameos mit eingebaut - Captain Marvel und Spider-Man.

"Ich wollte sie alle", so Whedon im Empire Podcast. "Ich sagte, 'Es wäre super, wenn wir noch einige mehr hinzufügen könnten. Wenn wir Captain Marvel dabei haben könnten, für die ihr gerade einen Deal ausgehandelt habt.' Und sie sprachen darüber. Ich dann so, 'Und Spider-Man, wir könnten das auch machen. Sony hatte uns doch schon während des ersten Films kontaktiert und über eine kleine Integration gesprochen.' Ich hätte sie alle beide eingebaut, aber keiner der Deals ging auf."

Mitten im Dreh zu Age of Ultron traten die Verantwortlichen doch noch an Whedon heran und unterbreiteten ihm die Möglichkeit, Captain Marvel und Spider-Man einzubauen. "'Wir machen einen Captain Marvel-Streifen und wir haben Spider-Man zurück', und ich so, 'Ich habe den Film bereits durchgeplant, ihr Pisser! Danke für nichts.'"

Einer, der zwar einen Cameo-Auftritt hatte, aber im Schneideraum herausgeschnitten wurde, ist Loki, der abtrünnige Bruder von Thor, der bei Fans hoch im Kurs steht. Die folgende Beschreibung beinhaltet Spoiler, weswegen ein Weiterlesen auf eigene Gefahr hin geschieht:

In der Traum-Sequenz von Thor befindet er sich auf einer Party in Asgard. Dabei traf er ursprünglich auch auf Loki, der ihn durch seinen Traum begleitet. Loki imitiert daraufhin Odin und Thor sagt, "Das ist unheimlich."

Dazu Whedon zu MTV: "Wir haben etwas gedreht, aber es hat nicht funktioniert. Der Film hat so viel. Er ist so voll. Wir wollten nicht, dass er sich überfüllt anfühlt. Ich wollte Loki wirklich dabeihaben, aber ich habe die Entscheidung verstanden, dass da jetzt zu viele Stimmen im Chor waren."

The Avengers: Age of Ultron läuft derzeit in den Kinos.

Zur Zeit sind keine Umfragen aktiv.