Regisseur Joss Whedon will Marvel's The Avengers 2 nur dann inszenieren, wenn Robert Downey Jr. als Iron Man zurückkehrt und vor allem nicht durch einen anderen Darsteller ersetzt wird.

Marvel's The Avengers 2: Age of Ultron - Joss Whedon dreht den Film nur, wenn Robert Downey Jr. als Iron Man mitspielt

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/13Bild 39/511/51
Iron Man wird sicherlich in Avengers 2 erneut eine Rolle spielen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Offiziell ist Downey Jr. zwar noch nicht an Bord, die Verhandlungen aber sollen angeblich bereits laufen. Noch ist natürlich alles offen und nicht in Stein gemeißelt. In einem Gespräch mit The Daily Beast machte Joss Whedon deutlich: "Er ist Iron Man. Er ist Iron Man auf die Art und Weise, wie Sean Connery James Bond war."

"Ich habe nicht die Absicht Avengers 2 ohne ihn zu drehen, ich glaube aber auch nicht, dass man das von mir verlangen wird. Ich denke es ist nicht in meinem Interesse und auch nicht in Marvels Interesse oder in seinem Interesse. Deshalb denke ich, dass alles gut werden wird. Aber ich weiß, dass dies Hollywood ist und man sich mit Dingen abfinden muss. Man muss für das Unerwartete vorbereitet sein", so Whedon.

Damit macht der Regisseur seinen Standpunkt klar, was den Verhandlungen zwischen Robert Downey Jr. und Marvel Antrieb geben könnte. Für den Darsteller müssten die Macher tief in die Tasche greifen - für Iron Man 3 kassierte er satte 50 Millionen Dollar Gage.