Das muss ja schon eine wahnsinnig anstrengende Presse-Tour sein, wenn sich die ganzen Stars während der Interviews vergessen. Erst verlässt ein fassungsloser Robert Downey Jr. mitten im Interview den Raum und jetzt mussten sich Chris Evans und Jeremy Renner für ihren Huren-Witz über Black Widow entschuldigen.

Marvel's The Avengers 2: Age of Ultron - Jeremy Renner und Chris Evans entschuldigen sich dafür, Black Widow eine Hure genannt zu haben

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuMarvel's The Avengers 2: Age of Ultron
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 39/401/40
Sollten sich wohl lieber auf das Bekämpfen ihrer Feinde konzentrieren
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Man möchte ja fast meinen, dem Avengers-Ensemble ginge es nicht darum, einen neuen Kassenrekord, sondern einen neuen Presse-Tour-Skandal-Rekord aufzustellen. Die Stars sind auch nicht unbedingt zu beneiden. Der Film ist im Kasten, der Gehaltsscheck längst eingelöst und jetzt muss man noch eine lästige Verpflichtung in Form einer Presse-Tour über sich ergehen lassen. Die Welt hat man ja bei anderen Filmen bereits gesehen und viel sieht man ohnehin nicht. Flugzeug, Auto, Hotel, Presse-Tour, Premiere, Hotel, Auto, Flugzeug, Auto, Hotel...

Die kurzen Interviews sind auch nicht viel interessanter. Eine endlose Schleife an Journalisten, die immer wieder dieselben Fragen stellen. Die Dreharbeiten waren super, die Stimmung klasse, man selbst unheimlich stolz auf den Film und die eigene Leistung. Geistiges Schulterklopfen. Interessantere und individuellere Fragen nach der eigenen Vergangenheit sind aber auch nicht erwünscht. Da sind unbedarfte Aussagen aufgrund von Müdigkeit und geistigem Leerlauf schnell geschehen.

So wie in diesem Fall bei Hawkeye-Darsteller Jeremy Renner und Captain America-Darsteller Chris Evans. Im Interview mit Digital Spy wurde ihnen die Frage gestellt, was sie davon hielten, dass Black Widow, die von Scarlet Johansson darsgestellt wird, erst in Marvel's The Avengers eine Romanze mit Hawkeye nachgesagt bekommt, um dann dem Cap in Captain America 2: The Return of the First Avenger schöne Augen zu machen und jetzt in The Avengers: Age of Ultron quasi zum Objekt der Begierde vom Hulk zu werden.

"Sie ist eine Schlampe", so die Antwort vom ausdruckslosen Jeremy Renner. Chris Evans prustet daraufhin los und sagt, "So etwas Ähnliches wollte ich auch gerade sagen. Sie ist eine absolute Hure. Sie flirtet einfach mit allen", woraufhin Renner entgegnete, "Sie hat sowieso eine Beinprothese."

Natürlich war das nur Spaß. Den verstanden wohl aber nicht alle Fans, weswegen sie sich nun offiziell für diese Bemerkungen entschuldigten. "Gestern wurden wir nach den Gerüchten befragt, wonach Black Widow sowohl mit Hawkeye als auch mit Captain America eine Beziehung anfangen will. Wir antworteten in einer sehr unreifen und beleidigenden Art und Weise, die einige Fans berechtigt erzürnten. Ich bereue es und entschuldige mich aufrichtig", ließ Evans ausrichten.

Renners Statement: "Es tut mir leid, dass dieser geschmacklose Witz über einen fiktiven Charakter alle beleidigt hat. Er war in keinster Weise ernst gemeint. Einfach nur etwas Spaß während einer anstrengenden und ermüdenden Presse-Tour."

Vielleicht sollten die beiden mal einen Film mit Seth McFarlane drehen?

The Avengers: Age of Ultron läuft derzeit in den meisten Kinos.

12 weitere Videos