Wesley Snipes hat offenbar nur einen Wunsch zu Weihnachten: Dass dieser Schauspieler Blade in einem Reboot spielen soll.

Wesley Snipes landete mit Blade einen Erfolg

Noch im September 2015 sprach Wesley Snipes darüber, dass er sich in Gesprächen mit Marvel Studios befindet und es durchaus die Möglichkeit gibt, Blade zurück auf die große Leinwand zu holen.

Mittlerweile hat Marvel Studios' Mutterkonzern Disney sich die Film- und Fernseh-Division von 21st Century Fox für gigantische 52,4 Milliarden Dollar einverleibt und somit den Marvel-Verantwortlichen freie Fahrt für einen Zusammenschluss von Avengers, X-Men und den Fantastischen Vier ermöglicht.

Noch vor zwei Jahren hieß es, dass Marvel Studios an einem neuen Blade-Streifen mit Fokus auf Blades Tochter Fallon Grey arbeitet. Wäre dem so, würde sich Eric Brooks' Auftritt auf ein paar wenige Szenen als Mentor ähnlich Kris Kristoffersons Rolle in der alten Blade-Trilogie beschränken.

Nun hat Wesley Snipes über Twitter mitgeteilt, wer in seinen Augen die Rolle des Blade in einem Reboot übernehmen sollte:

"Wenn irgendjemand fragt, 'Wer könnte der nächste Blade sein?', wisst ihr, dass es nur einen Blade geben kann."

Lange vor dem Marvel Cinematic Universe landete Wesley Snipes mit Blade einen Erfolg. Der letzte Teil floppte zwar, was zusammen mit Snipes' Gefängnisaufenthalt das Ende des Daywalkers bedeutete, aber offenbar fühlt sich der 55-Jährige noch immer fit und vor allem populär genug, um Blade Leben einzuhauchen. Sehr viel Selbstvertrauen, die Snipes in sich trägt, denn immerhin erschien Blade 1998, das ist mittlerweile rund 20 Jahre her. Und vor kurzem ließ der aktuell populärere Idris Elba verlauten, dass auch er Interesse daran habe, den Halbvampir zu verkörpern - Elba ist zehn Jahre jünger.

Was denkt ihr darüber?