Marvel liebt Easter Eggs. Und auch Marvels Kevin Feige liebt sie, ebenso wie Star Wars. Warum also nicht beides miteinander verbinden?

Marvel Cinematic Universe - 'Star Wars'-Easter-Eggs in jedem Marvel-Film von Phase 2

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuMarvel Cinematic Universe
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 110/1111/111
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Wie Feige gegenüber CinemaBlend enthüllte, bietet jeder Marvel-Film der zweiten Phase 'Star Wars'-Easter-Eggs. Und das nicht ohne Grund, denn er sei besessen von dem Sci-Fi-Universum.

So geht es bei dem Easter Egg um abgetrennte Arme. Richtig gelesen: wenn in den Marvel-Filmen ein Arm abgetrennt wird, so ist das ein Easter Egg in Verbindung mit Star Wars.

Im 'Star Wars'-Unversum sind abgetrennte Arme schließlich gar nicht mal so unüblich. Die besten Beispiele dürften natürlich Luke Skywalker und auch Mace Windu sein, bieten sich abgetrennte Gliedmaßen bei Lichtschwert-Gefechten doch geradezu an.

Jetzt ist es an der Zeit für die große Spoiler-Warnung, denn folgend listen wir die Filme bzw. Szenen, in denen die Arme in den Marvel-Streifen abgetrennt werden. Lest am besten hier nicht weiter, wenn ihr euch von den Arm-Abtrennungen lieber überraschen lassen wollt.

  • Iron Man 3: Mit Iron Mans Rüstung wird Aldrich Killians Arm im großen Endkampf abgetrennt.
  • Thor - The Dark Kingdom: Es scheint so, als würde Loki Thors Arm bzw. Hand abtrennen, am Ende stellt es sich aber doch nur als eine Täuschung heraus.
  • Captain America 2: The Return Of The First Avenger: Während einer Rückblende ist zu sehen, dass Bucky während seines Falls von einem Zug seinen Arm verliert.
  • Guardians of the Galaxy: Groot verliert einen Arm bzw. eher Ast während einer Verfolgungsjagd, den Gamora abhackt.
  • Wie es bei Avengers: Age of Ultron und Ant-Man sein wird, findet ihr jedoch am besten selbst heraus.