Black Widow war zwar der erste weibliche (Super-)Held im Marvel Cinematic Universe, bislang hat sie aber noch keinen eigenen Film erhalten. Nun sprach Scarlett Johansson in einem Interview über die Wahrhscheinlichkeit, dass noch einer folgt.

Marvel Cinematic Universe - Scarlett Johansson ist sich sicher, ein Solofilm für Black Widow ist möglich

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuMarvel Cinematic Universe
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 110/1111/111
"Hey Black Widow, nur ich habe Solofilme, kapiert!" "Nein."
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Alle Marvel-Welt spricht derzeit nur noch über Captain Marvel / Carol Danver. Nicht nur weil sie von Oscar-Preisträgerin Brie Larson verkörpert wird, laut Marvel Studios' Präsident Kevin Feige wird Captain Marvel der mit Abstand stärkste Superheld des Marvel Cinematic Universe. Und as will was heißen, wenn man sich die Kräfte von Doctor Strange und Co. ansieht.

Wird es jemals einen Solofilm für Black Widow geben?

Natasha Romanoff alias Black Widow ist neben Hawk Eye die einzige im Avengers-Team ohne übermenschliche Kräfte, insofern man ihre besonderen Fähigkeiten, in ihrem Fall Nahkampf und Spionage, nicht berücksichtigt. Vielleicht war das bislang auch der Grund, warum es noch keinen Solofilm für Black Widow gab, denn im Grunde wäre sie nicht anders als eine weibliche Version von Jason Bourne. Sicher hat das seinen Markt, aber nicht im Marvel Cinematic Universe. Die Filme mit Captain America kommen dem Thrillergenre zwar recht nah, aber der Captain ist kein gewöhnlicher Mensch.

Mit all den Plänen für die auslaufende Marvel Phase 3 und der bevorstehenden riesigen, intergalaktischen Schlacht gegen Thanos in Marvel's Avengers: Infinity War und Marvel's Avengers 4 dürfte ein Solofilm mit Black Widow ganz und gar unmöglich zu realisieren sein, zumal Marvel mit Captain Marvel bereits einen derartigen Film plant - mit dem mächtigsten Superhelden, den das Marvel Cinematic Universe aufzubieten hat, wohlgemerkt. Wie sieht Scarlett Johansson die Sache?

"Ich würde mich freuen, wenn es unter den richtigen Umständen klappen würde", so Johansson auf Anfrage. "Ich denke, es gibt eine Menge Möglichkeiten, diese Story auszuschöpfen. Sie hat eine wirklich tiefgehende Origin-Geschichte. Es gibt eine Menge Orte, an die man gehen könnte - man könnte sie in Russland anlegen. Man könnte das Widow-Programm erforschen. Es gibt alle Möglichen Dinge, die man mit der Materie machen könnte. Man könnte auch die Identität dieser Person aufdecken, zeigen, woher sie kommt und wohin sie gehört."

Tatsächlich gebe es so viel zu ihrem Hintergrund zu erzählen, dass auch ein Prequel möglich wäre. "Der Film müsste seine eigene Sache machen, einen eigenen Ton anschlagen. Er müsste sich komplett von all den anderen Solofilmen unterscheiden. Wenn es die Fans wollen, wäre es möglich, das umzusetzen", ist sich Johansson sicher.

Was meint ihr?

Retro-Rückblick

- Cartoons und Anime der 1980er und 90er: wählt die Nummer eins
Voting startenKlicken, um Voting zu starten (100 Bilder)

Aktuellstes Video zu Marvel Cinematic Universe

Marvel Cinematic Universe - Recap - Phase 1 und 2Ein weiteres Video