Das Gerücht, dass es bald womöglich ein 'Planet Hulk'-Streifen geben könnte, hat sich endgültig in Luft aufgelöst. Hulk / Dr. Bruce Banner Darsteller Mark Ruffalo hat die Gerüchte dementiert.

Marvel Cinematic Universe - Mark Ruffalo: Kein Planet Hulk geplant

Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/25Bild 110/1341/134
Ein Planet Hulk wird es wohl nicht geben
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Hulk ist einer der weniger erfolgreichen Marvel-Superhelden, wenn man das grüne Ungetüm denn als einen solchen bezeichnen kann, wohl eher Antiheld. Ang Lees Hulk von 2003 fiel bei Kritikern und fast auch an der Kinokasse durch. Louis Letteriers Der Unglaubliche Hulk war nicht sonderlich besser dran. Ohne Marvel's The Avengers würde es den Hulk wahrscheinlich auch nicht mehr auf der großen Leinwand geben.

In The Avengers: Age of Ultron soll der Hulk zwar eine größere Rolle spielen, was mittlerweile fast jeder Darsteller von seiner Figur behauptet hat, im Gegensatz zu den anderen Superhelden wird der Hulk allerdings wohl vorerst keinen eigenen Film mehr erhalten.

Auch ein gerüchteweise geplanter Planet Hulk sei nicht in Planung und wird es laut Hulk / Dr. Bruce Banner Darsteller Mark Ruffalo auch nicht geben. Das Problem bei einem Planet Hulk sei ganz einfach, dass es darin keinen Banner geben würde, schließlich spielt Planet Hulk auf einem fremden Planeten, auf dem sich Hulk mit anderen Gladiatoren bekriegt. "Ich denke nicht, dass Planet Hulk der richtige Ansatz ist", so Ruffalo. "Ich denke, man braucht mehr Banner. Diese ganze Sache da dreht sich nur um ihn als Hulk, auf einem Planeten im Kampf gegen Gladiatoren."

Ach, und in einem aktuellen AMA-Reddit teilte Ruffalo mit, dass Schiggy sein Lieblings-Pokemon sei. Daneben gab er noch an, dass er die Rolle des Hulk so lange spielen werde, wie ihn Marvel haben wolle, und dass er Zoe Saldana als perfekte Besetzung für She-Hulk sehe.