Marvel kündigte einen Paukenschlag an: der männliche Thor, wie man ihn seit 1962 aus den Comics kennt, wird künftig ausgedient haben. Denn die männliche Version soll gegen eine weibliche ersetzt werden.

Wie und ob sich das auf die Filmreihe mit Chris Hemsworth in der Hauptrolle auswirken wird, bleibt zum jetzigen Zeitpunkt noch unklar. Fest steht, dass der männliche Thor zumindest in den Comics nicht mehr in seiner bekannten Form auftauchen wird.

Der neue Comic wird von Jason Aaron geschrieben und von Russell Dauterman gezeichnet. Herauskommen wird er bei Marcel Comics diesen Oktober. Wie Marvels Will Moss erklärt, würde der neue weibliche Thor Marvels stolze Tradition starker weiblicher Charaktere fortführen, wie etwa Captain Marvel, Storm, Black Widow und weitere.

Dabei macht er nochmals deutlich, dass dieser neue Thor nicht einfach nur temporär ist, sondern ab sofort den alleinigen darstellt. Aaron kommentiert, dass es sich dabei nicht etwa um "She-Thor" oder "Lady Thor" handelt – und schon gar nicht "Thorita". Sie ist ganz einfach Thor, jedoch anders, als der bisherige Thor.

Scheinbar bleibt der männliche Thor dann doch irgendwie dem Marvel-Universum erhalten, aber eben in einer anderen Form. Denn es zeichnet sich bereits ab, dass er die Macht des Hammers Mjolnir verlieren wird, der sich wiederum einen neuen Träger suchen muss: eine Frau.

Wie das Ganze genau vonstattengeht, wird in den Comics erklärt.