Wie es um Man of Steel 2 steht, das weiß man momentan nicht wirklich. Gerüchten zufolge befindet sich das Projekt auf Eis. Dabei hieß es noch, George Miller solle Regie führen, was der kreative Leiter des DC-Universums Zack Snyder begrüßen würde.

Regisseur Zack Snyder hat mit Man of Steel das DC-Universum erfolgreich angeschubst. Nun macht er sich auf, es mit Batman v Superman: Dawn of Justice so richtig in Fahrt zu bringen. Was mal als Sequel zu Man of Steel geplant war, hat sich zu einem Mini-Justice League entwickelt und durch die jüngsten Veränderungen ist auch der Fokus von Superman auf Batman gewandert. Zumal Snyder als kreative Leitung des DC-Universums und Regisseur von Justice League Teil eins und zwei keine Zeit hat für einen weiteren Solofilm Supermans. Das bedeutet natürlich, dass Man of Steel 2, falls es überhaupt geschehen soll, nun ohne Regisseur dasteht. Das Gerücht, wonach George Miller das Ruder übernehmen soll, wurde von vielen positiv aufgenommen. Auch von Snyder.

"Niemand würde sagen, dass Mad Max: Fury Road nicht der beste Film des Jahres ist", so Snyder. "Es ist einfach ein verdammt geiler Film. George Miller als Regisseur einer der DC-Filme? Großer Gott, absolut. Meiner Meinung nach kann George machen, was immer er will."

Den Segen von Snyder hätte er also bereits. Bleibt nur die Frage, ob Man of Steel 2 überhaupt noch auf Warner Bros.' Liste steht.