Die Comic Con in San Diego ist immer für eine Überraschung gut. Und diese hier dürfte besonders überraschen: Man of Steel erhält eine Fortsetzung (weniger überraschend), und Batman wird auch mit von der Partie sein (sehr überraschend).

Die Sensation ist perfekt. Lange wurde spekuliert, wie Warner Bros. die Justice League einführen wolle. Würde man so vorgehen wie Disney / Marvel mit ihren Avengers, müsste man jedes Mitglied erst durch einen eigenen Film einführen. Nicht so aber bei Warner Bros. und DC Comics. Wieso nicht die potentiellen Zugpferde bereits in einem eigenen Film gemeinsam auf die Leinwand bringen? Justice League Light sozusagen. Genau das hat nun Regisseur Zack Snyder auf der Comic Con in San Diego angekündigt.

Erst ließ er Harry Lennix, den Darsteller des General Swanwick aus Man of Steel auf der Bühne folgendes vorlesen:

  • "I want you to remember, Clark, in all the years to come. In all your private moments. I want you to remember my hand at your throat. I want you to remember, the one man who beat you."

Der geneigte Fan wird sich erinnern, das sind Batmans Sätze aus Frank Millers Graphic Novel Batman: The Dark Knight Returns von 1986. Gerichtet an Superman.

Und dann fällt auch schon der Vorhang und Snyder enthüllt das Logo des Sequels zu Man of Steel. Wie man sehen kann, ist das Logo eine Kombination aus den Logos beider Superhelden.

Snyder teilte mit, dass der kommende Film vom Comic inspiriert wurde, aber keine reine Adaption werde. In Millers Comic nimmt ein alternder Bruce Wayne wieder seine Arbeit als Batman auf, um die steigende Kriminalität zu bekämpfen. Superman ist darin ein Agent der US-Regierung und wird von dieser beauftragt, Batman aus dem Verkehr zu ziehen.

Und dies bringt wieder die News vom Donnerstag auf den Tisch, als es hieß, dass Warner Bros. darüber nachdenke, einen Batman-Film mit einem älteren Bruce Wayne zu drehen.

Schon in älteren Interviews machte Zack Snyder die Aussage, dass sein Superman-Universum so ausgelegt sei, dass darin alle möglichen Superhelden und Superheldinnen ihren Platz haben könnten. Dabei nannte er explizit die Existenz von Bruce Wayne / Batman in diesem Universum.

Freuen darf man sich auch darüber, dass alle wichtigen Darsteller aus Man of Steel, also Henry Cavill, Amy Adams, Laurence Fishburne, Diane Lane und sicherlich auch Harry Lennix wieder mit an Bord sein werden. Wer allerdings den neuen Batman spielen wird, das muss noch entschieden werden.

Angekündigt wurde das Sequel nun für einen Kinostart im Jahre 2015. Zuvor hieß es noch, dass Warner Bros. ein Sequel bereits für 2014 angesetzt hätte, was aber doch ein allzu enger Zeitplan gewesen wäre.

Bilderstrecke starten
(121 Bilder)