Woody Allens neuer Film wird Magic in the Moonlight heißen, wie der Regisseur bekannt gibt. Um was es darin geht, ist aber noch streng geheim und soll so spät wie möglich gelüftet werden.

Zumindest die Zeitspanne lässt sich erahnen, veröffentlichte die Produktion bereits ein erstes Bild mit Marcia Gay Harden und Emma Stone, während im Hintergrund einige alte Fahrzeuge stehen. So spielt Magic in the Moonlight offenbar in den 1920ern und 1930ern - laut einigen Berichten steckt dahinter eine "romantic comedy". Neben den bereits genannten Damen werden ebenso Colin Firth, Eileen Atkins, Hamish Linklater, Simon McBurney und Jacki Weaver in Rollen zu sehen sein.

Sollte alles klappen, wird der Film im Sommer 2014 in die Kinos kommen. Die Dreharbeiten starteten bereits in Frankreich, was nach Midnight in Paris somit der zweite dort spielende Streifen von ihm ist.

Midnight in Paris war ein großer Erfolg für Woody Alan, konnte er weltweit nicht nur 151 Millionen Dollar einspielen, sondern sogar einen Oscar für das beste Drehbuch einheimsen. In dem Film sind unter anderem Owen Wilson und Rachel McAdams zu sehen.

Und vielleicht darf er sich auf einen weiteren Oscar freuen, wird dessen neuer Film Blue Jasmine ebenso für eine Trophäe gehandelt. Darin wiederum spielen unter anderem Cate Blanchett und Alec Baldwin mit.