Hollywoods neue Liebe für Trilogien hat nun wohl auch den diesjährigen Überraschungshit Mad Max: Fury Road erwischt. Wie Regisseur George Miller in einem Interview erzählte, sind noch mindestens zwei weitere Filme in Arbeit.

Mad Max: Fury Road - George Miller bestätigt: Noch zwei weitere Mad Max-Filme in Arbeit

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuMad Max: Fury Road
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 9/101/10
George Miller hat genug Ideen für zwei weitere Mad Max-Streifen
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Wer Mad Max: Fury Road, den diesjährigen Überraschungshit in Sachen Endzeit-, ja eigentlich in Sachen Action allgemein gesehen hat, weiß, dass der Film nicht mehr zu toppen ist. Und dass er vor allem auch für sich stehen kann, frei und unabhängig von der alten Trilogie mit Mel Gibson und ohne das Bedürfnis nach einem Sequel, auch wenn viele begeisterte Fans gleich nach einem Sequel geschrien haben. Verständlich, Tom Hardy als Max Rockatansky und Charlize Theron als Imperator Furiosa sind ein derart geniales Team, dass man nur zu gerne mehr sehen möchte - aber gleich eine ganze Trilogie? Offenbar ist genau das geplant, wie Regisseur George Miller mitteilte.

"Dieser Film bekam drei Mal grünes Licht und fiel drei Mal auf die Fresse in einem Zeitraum von über einer Dekade", so Miller. "Wir wollten 2001 mit Mel Gibson zu drehen beginnen, aber dann passierte der 9. September und der amerikanische Dollar verlor gegenüber dem australischen Dollar um nahezu 30 Prozent. So verloren wir über Nacht einen großen Haufen Geld."

Also wurde das Projekt vorerst zurückgestellt und Miller inszenierte dann den Animationsfilm Happy Feet. Danach ging es zurück an das Set von Mad Max: Fury Road. Doch aufgrund des starken Regens in Australien musste das Team nach Namibia in Afrika ausweichen. In der Zwischenzeit wurde das Drehbuch dermaßen erweitert, selbst die Vehikel bekamen ihre eigene Geschichte, dass es am Ende zwei Drehbücher wurden. "Wir sprechen momentan mit dem Studio darüber. Aber welche der zwei Stories wir als nächstes in Angriff nehmen, da bin ich mir noch nicht sicher."

Dennoch werde Miller nicht gleich mit den Arbeiten am nächsten Mad Max-Film beginnen. Er wolle zunächst wieder etwas Kleines inszenieren. "Ich möchte einen kleinen Film ohne Special Effects drehen, bevor ich eine von beiden Drehbüchern verfilme, nur um es schnell anzugehen. Wir haben acht Monate lang an Mad Max: Fury Road gedreht... das ist eine Menge. Jeden Tag, bei der Hitze und in dem Staub diese Stunts zu drehen, das laugt aus. Wir haben noch zwei weitere in Arbeit, aber erst irgendwann in der Zukunft."

Miller lehnte neben Man of Steel 2 auch die lang geplante Animeverfilmung Akira ab. Daran merkt man bereits, wie hart die Arbeit an Mad Max: Fury Road gewesen sein muss, dass dem Mann derzeit offenbar lediglich die Laune nach einem kleinen Lustspiel ist.

Was meint ihr? Neue Mad Max-Trilogie? Ja? Nein?

Mad Max - The Game - Noch mehr staubige Screenshots

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (12 Bilder)

Mad Max - The Game - Noch mehr staubige Screenshots

Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/13Bild 9/211/21
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken