Was macht man, wenn man dringend Geld braucht und das Glück hatte, in einem ziemlich miesen und gefloppten Erotik-Horrorfilm mitgespielt zu haben? Man verklagt den Regisseur auf 55 Millionen Dollar.

Kurioses - Schauspielerin verklagt Regisseur auf 55 Millionen Dollar wegen ruinierter Karriere

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuKurioses
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 218/2191/219
Wenn ein Film floppt, bleibt ja noch der Rechtsweg
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Paz de la Huerta - dieser Name dürfte nur den wenigsten ein Begriff sein. Macht aber nichts, denn spätestens jetzt wird man sich an sie als das Model und die Schauspielerin erinnern, die glaubt, ihre "Karriere" sei 55 Millionen Dollar wert. Genau diesen Betrag will De la Huerta von Regisseur Douglas Aarniokoski vor Gericht einklagen. Mit dem hatte sie den Erotik-Horror Nurse 3D gedreht, für viele einer der schlechtesten Filme aller Zeiten [unserem Peter gefiel der Trash-Streifen aber doch ganz gut].

Doch weder ist der schlechte Film noch das schlechte Einspielergebnis der Grund für die Klage. Vielmehr sei es die Schikane seitens des Regisseurs. Dem ging ein Set-Unfall von De la Huerta voraus. In einer Szene sollte ein Krankenwagen ganz knapp an ihr vorbeischrammen, erfasste sie aber stattdessen. Bei dem Unfall erlitt sie eigenen Angaben zufolge einen Wirbelsäulenbruch. Den Produzenten teilte sie daraufhin mit, sie werde eine Beschwerde bei der Gewerkschaft einreichen.

Bei Regisseur Aarniokoski war sie damit unten durch. Daraufhin ließ er sie in mehreren Szenen von einer mehr als schlechten Schauspielerin neu synchronisieren. Mit Erfolg: Kritiker verrissen nicht nur den Film, sondern auch De la Huertas Darbietung als "monoton".

Die Karriere der Schauspielerin, die auch neben Steve Buscemi in Boardwalk Empire zu sehen ist, sei seitdem am Ende. Da sie zuvor im Jahr mindestens zwei Millionen Dollar verdiente, rechnete sie einen Verdienstausfall von 55 Millionen Dollar vor. Doch das ist noch nicht mal alles, was sie verlangt. Sie will auch ihre eigene Stimme wieder im Film hören.

Wenn demnächst in eurer Nähe ein Trash-Film gedreht wird, wisst ihr ja, was zu tun ist.

Ein weiteres Video
Bilderstrecke starten
(39 Bilder)