Eine herzerwärmende Geschichte so kurz vor Weihnachten. Ein kleiner fünfjähriger Junge rief aus lauter Sorge die Polizei an. Der Grund: Er hatte Angst, dass der Grinch sein Weihnachten stiehlt.

Da hat ein kleiner Junge die Geschichte vom Grinch wohl etwas zu ernst genommen

Fast jeder kennt die Geschichte vom Grinch, der Weihnachten gestohlen hat. Die von Theodor Seuss Geisel, eher bekannt als Dr. Seuss, erdachte Geschichte um die grüne Kreatur, die aufgrund schlimmer Erlebnisse in ihrer Kindheit das Fest der Liebe hasst und beschließt, als Weihnachtsmann verkleidet die Geschenke der Bewohner von Whoville zu stehlen, wurde 2000 mit Jim Carrey in der Hauptrolle verfilmt.

Für die meisten ist der Grinch einfach nur eine weihnachtliche Unterhaltung - ein Lehrstück, wenn man so will - nicht so für den fünfjährigen TyLon Pittman aus Jackson, Mississippi in den USA. Nachdem er den Film zum ersten Mal gesehen hatte, rief er direkt bei der Polizei an, damit die Gesetzeshüter den Weihnachten hassenden Grinch hinter Gitter bringen kann, bevor dieser womöglich noch Tylons Weihnachten stehlen kann. Keine Stunde später stand auch schon die Polizei in Form von Officer Lauren Develle vor der Tür, wie Tylons großer Bruder TeDera Dwayne Graves bestätigte. "Ich suche nach einem kleinen Jungen, der den Grinch geschaut hat", sagte die Polizistin. "Er hat angerufen und gesagt, dass der Grinch sein Weihnachten stehlen wird."

Über sein Smartphone zeigte der fünfjährige Junge ihr sodann über Youtube einen Clip vom Grinch. "Dabei war er so ernst. Schon allein sein Gesichtsausdruck war so ernst. Das machte das Ganze so lustig", so sein Bruder. Officer Develle beruhigte den Jungen: "Wir können ihn ins Gefängnis stecken, wenn er kommt und versucht, dein Weihnachten zu stehlen. Der Grinch wird ganz sicher nicht dein Weihnachten kriegen. Ich werde nicht zulassen, dass das passiert."

Gemeinsam dingfest gemacht

Und dabei beließen es die Polizisten nicht. Kurz darauf luden sie Tylon zu sich auf das Polizeirevier ein, wo ein verkleideter Grinch im Weihnachtskostüm darauf wartete, von Tylon hinter Schloss und Riegel gebracht zu werden. Mehr noch: Polizeichef Luke Thompson führte den neugierigen Jungen durch das gesamte Gebäude und zeigte ihm auch die Einsatzfahrzeuge. Bevor er mit Geschenken die Polizisten verließ, sagte ihm der Polizeichef, dass der mutige Junge mit 21 nochmal vorbeikommen sollte. Jemand wie er täte sich gut als Polizist.

Ein weiteres Video