Es ist wohl eines der ungewöhnlichsten und sicher beklopptesten Mashups in der Geschichte der Comics: Der vor allem in den USA beliebte Comic-Teenager Archie Andrews trifft in einem vierbändigen Crossover auf einen der tödlichsten Comic-Charaktere überhaupt - auf den Predator.

Kurioses - Comic-Mashup des Wahnsinns: Archie Andrews trifft auf den Predator

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuKurioses
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 218/2191/219
Ach du grüne Neune. Achtung, Freunde! Der Predator!
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Archibald 'Archie' Andrews ist der comic-gewordene typisch durchschnittliche, amerikanische Teenager, mit einer typischen Mutter und einem typischen Vater in einer typischen, amerikanischen Kleinstadt. Und bald kommt ein weiteres, typisches, us-amerikanisches Teenager-Problem hinzu: Tod durch den Predator.

Ihr habt richtig gelesen, der 1941 von Vic Bloom und Bob Montana geschaffene, nette Teenager-Junge trifft in einem Crossover-Comic zwischen Archie Comics und Dark Horse Comics auf deren 1989 aus der Comic-Taufe gehobenen gnadenlosen Predator.

Der brutale Weltraum-Jäger traf 1987 erstmals in Erscheinung. In John McTiernans Klassiker stellte sich der Predator dem muskelbepackten Alan 'Dutch' Schafer entgegen. Und nun begegnet er Archibald 'Archie' Andrews. Welch ungleiche Konstellation.

Die Idee zum vierbändigen Crossover-Comic Archie meets Predator, das im Frühjahr 2015 erscheinen soll, hatte Autorin Alex de Campi. Darin begegnen Archie Andrews und seine Freunde dem Predator während ihres Spring Break Ausflugs in Costa Rica.

"Beliebte, klassische Teens jagen und einen nach dem anderen niedermetzeln. Mal ehrlich, wenn man die Chance hat, dies zu schreiben, und sie nicht wahrnimmt, dann sollte man sich den Kopf untersuchen lassen", so De Campi. "Teens und humorvollen Horror zu kombinieren ist etwas, das ich bereits mit Erfolg in meiner Grindhouse-Reihe umgesetzt habe, besonders in der Geschichte Flesh Feast of the Devil Doll. Und wisst ihr, wenn man den ersten Predator-Streifen nicht mag, dann ist man zu bemitleiden."

De Campi wolle auch überall im Comic Hinweise und Reminiszenzen zum 1987er Predator einstreuen. "Ich denke noch immer darüber nach, wie ich einen Archie-Charakter 'Das Zeug hier macht euch zum supergeilen Dinosaurier - genau wie mich', sagen lassen kann."

Natürlich muss man sich fragen, wie De Campi die seichte Teenager-Komödie Archie Andrews mit dem unbeschreiblichen Horror des Predators kombinieren will. Glücklicherweise zeigte sich das Team von Archie Comics sehr kooperativ, was die Ideen oder Grausamkeiten betraf, die De Campi den Teenagern antun will. Allerdings werde das Crossover keinen düsteren Zeichenstil beinhalten, denn gezeichnet werde es vom Archie-Zeichner Fernando Ruiz. Doch De Campi sei sich sicher, dass Ruiz seinen Spaß mit einigen der brutaleren Dinge haben werde.

"Die andere, etwas beschämende Sache ist die, dass ich die meisten Zitate aus Predator noch immer aus dem Kopf heraus zitieren kann. Mein College-Studium? Weg. 80er Action- und Horrorfilme? Noch immer in meinem Kopf."