Knight Rider soll ins Kino kommen - passend dazu holte sich Weinstein Company Brad Copeland ins Boot, der einen Entwurf zum Skript schreiben soll.

Er arbeitete zuvor als Drehbuchautor unter anderem an dem Film Yogi Bär sovie diversen Folgen zu My Name Is Earl. Und mit Coffee Town feierte im vergangenen Jahr sein Regie-Debüt.

Dass Brad Copeland angeheuert wurde, berichtet zumindest die LA Times und beruft sich dabei auf eine Person, die der Produktion nahe stehe, jedoch nicht öffentlich darüber sprechen könne.

Das neue Knight Rider soll mehr action-orientiert ausfallen und ein höheres Budget als die typischen Filmprojekte der Weinstein Company erhalten. Weinstein sicherte sich schon vor längerer Zeit die Rechte an der gleichnamigen TV-Serie von Autor und Filmproduzent Glen Larson, der unter anderem Galaktica oder Magnum produzierte.

Ob David Hasselhoff mitspielen wird, ist zwar noch nicht bekannt, aber gar nicht mal so unwahrscheinlich. Er hatte bereits großes Interesse daran gezeigt, gerne ein Teil des Filmes sein zu wollen. Und zumindest einen Cameo-Auftritt sollten die Macher doch bringen, oder?

Nach der Serie hatten es die auf Knight Rider basierenden Projekte sehr schwer. Knight Rider 2000 und Team Knight Rider floppten.