X-Men-Regisseur Bryan Singer, dessen neuer Film X-Men: Apocalypse im nächsten Jahr in die Kinos kommen wird, kümmert sich als nächstes um Jules Vernes Klassiker 20.000 Meilen unter dem Meer. Das gab er offiziell über seinen Instagram-Account bekannt.

Kino News - X-Men-Regisseur Bryan Singer dreht '20.000 Meilen unter dem Meer'

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuKino News
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 201/2021/202
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

"Dies ist mein 50. Geburtstag und ich arbeitete gerade die letzten Feinheiten an dem Skript meines nächsten Films aus. Eine Story, die ich seit meiner Kindheit nacherzählen wollte. Ich verspreche, dass es ein episches und emotionales Abenteuer für alle Altersklassen wird. Ein Adventure, das mir sehr am Herzen liegt", so Synger.

Wie er noch betonte, wird der dem X-Men-Universum nicht den Rücken kehren. Doch bevor in dieser Richtung Neuigkeiten zu erwarten sind, dürfte erst einmal Apocalypse ein Thema sein.

20.000 Meilen unter dem Meer jedenfalls gehört mit zu den bekanntesten literarischen Werken des 19. Jahrhunderts und erhielt bereits zahlreiche Verfilmungen. Die wahrscheinlich einprägsamste Verfilmung dürfte der Disneyfilm aus dem Jahr 1954 sein, in dem James Mason als Kapitän Nemo und Kirk Douglas als Ned Land zu sehen sind.

In dem Werk machen sich Professor Aronnax und sein Diener Conseil auf die Suche nach einem Seeungeheuer, das für zahlreiche Schiffsunglücke verantwortlich gemacht wird. Wie sich jedoch herausstellt, ist dieses Seeungeheuer menschlichen Ursprungs: das U-Boot Nautilus mitsamt Kapitän Nemo.

Bilderstrecke starten
(50 Bilder)