Aufregende Zeiten für Fans der DC Comics. Nachdem erst bekannt gegeben wurde, dass neben dem 'Man of Steel'-Sequel Batman vs. Superman auch noch Justice League offiziell in Planung ist, ist nun zusätzlich herausgekommen, dass Warner Bros. und DC Entertainment an neun weiteren DC-Verfilmungen arbeiten.

Kino News - Warner Bros. arbeitet an weiteren neun DC-Verfilmungen

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuKino News
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 201/2021/202
Fans freuen sich vor allem auf die kommende Justice League
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Gerade spekulierte man noch darüber, ob Zack Snyders Batman vs. Superman tatsächlich in den 'Justice League'-Streifen überleiten soll, da sich dort mittlerweile mit Superman, Batman, Wonder Woman und Cyborg nunmehr ganze vier Mitglieder der Justice League tummeln, da kam die überraschende offizielle Bestätigung von Justice League durch Greg Silverman, Warner Bros. President of Worldwide Production. "Es wird eine weiterführende Erweiterung dieses Universums", so Silverman. "Batman vs. Superman wird direkt zu Justice League weiterleiten."

Lange hinkten die DC-Verfilmungen den Pendants von Disney / Marvel Studios hinterher. Lediglich Christopher Nolans 'Dark Knight'-Trilogie konnte der filmischen Horde Marvels die Stirn bieten. Doch mit Zack Snyders Man of Steel scheint sich nun das Blatt zu wenden. Snyder, der bereits mit 300 bewiesen hat, dass er ein Gespür für Comicverfilmungen hat, bildet zusammen mit Nolan und Drehbuchautor David S. Goyer die Speerspitze der zukünftigen 'Warner Bros. / DC Entertainment'-Streifen. Und von denen wird es allen Anschein nach noch einige geben, denn wie es aussieht, plant Warner Bros. noch mindestens neun weitere Verfilmungen zusätzlich. Bekannt sind dabei Sandman mit Joseph Gordon-Levitt und Fables von Regisseur Nikolaj Arcel.