Der norwegische Film Trollhunter kam erst 2010 ins Kino, nun soll er bereits ein US-Remake erhalten. Hinter dem Projekt steht Regisseur Neil Marshall, der unter anderem für Filme wie The Descent - Abgrund des Grauens und Doomsday – Tag der Rache sorgte.

Kino News - Trollhunter: Neil Marshall soll Remake auf die Leinwand bringen

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuKino News
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 201/2021/202
Mit Trollen ist nicht zu spaßen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Sobald Marshall mit seinen Arbeiten an einer Episode von Game of Thrones fertig ist, will er sich dem Filmen widmen und das Drehbuch schreiben. Die Produktion soll Anfang nächsten Jahres starten.

Das Budget wird mit 25 Millionen Dollar angegeben, während Marshall noch auf der Suche nach einer männlichen Hauptrolle ist, die von einem dem Horror-Genre fremden Schauspieler besetzt werden soll. Man darf also gespannt sein, wen er sich hier aussucht. Johnny Depp und Co. dürften bei dem Budget sicherlich wegfallen.

In Trollhunter geht es um eine Gruppe von Studenten, die mysteriösen Bärenmorden in den Wäldern Norwegens nachgehen will. Sie treffen auf einen geheimnisvollen Jäger, der sie in die Wälder führt und von ihm erfahren, dass dieser Trolle jagt. Und die haben es nicht nur auf Bären abgesehen...

Trollhunter war relativ erfolgreich und kam nicht nur wegen dem Found-Footage-Stil, sondern auch aufgrund der Mischung aus Horror und Humor gut an.