Zu Uwe Bolls wahrscheinlich bestem Werk Rampage ist ein Sequel in der Mache. Und den ersten Trailer gibt es auch schon zu sehen.

Kino News - Trailer zu Uwe Bolls Rampage 2: Capital Punishment

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuKino News
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 201/2021/202
In Rampage 2 werden wieder Kugeln fliegen und Unschuldige sterben
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Ein Film mit einem Antihelden in der Hauptrolle der in einem explizit dargestellten Amoklauf massig Unschuldige über den Haufen ballert? Das kann auch nur Trash-Regisseur Uwe Boll verzapfen. Doch sein Rampage entpuppte sich als astrein inszenierter Actionfilm mit bemühtem Unterton.

Klar, dass da ein Sequel her muss, schließlich endete Rampage mit einem offenen Ende. Und so setzt Rampage: Capital Punishment auch da an, wo der erste Teil endete. Laut seiner eigenen Aussagen hat Regisseur Boll den Streifen auch in einer Rekordzeit von gerade mal sechs Tagen abgedreht. Schaut man sich den Trailer an, erscheint das auch nicht mehr so zweifelhaft, denn Rampage 2 spielt wie es aussieht komplett in einem TV-Studio, das Amokläufer Bill Williamson in Beschlag nimmt, um seinen Kampf gegen den Kapitalismus zu verbreiten.

Neben Brendan Fletcher, der wieder in die Rolle des Bill Williamson schlüpft, sind auch Mike Dopud, Lochlyn Munro und Bruce Blain mit an Bord.

Der Trailer sieht zumindest fetzig aus. Ob das Endwerk auch tatsächlich an die, man mag es kaum aussprechen, Klasse des ersten Teils heranreicht, wird sich zeigen, wenn er hierzulande auf DVD und Bluray veröffentlicht wird.

5 weitere Videos