Der Trailer zu Rupture zeigt: Noomi Rapace wird so einiges über sich ergehen lassen müssen.

Sollte sie nicht den Mund schließen?

Das Genre des Torture Porn hat seine Glanzzeiten längst hinter sich. Nach zahllosen uninspirierten Trittbrettfilmchen gibt es längst nichts mehr zu holen. Und doch gibt es ab und an noch Filme, die versuchen, dem Genre etwas Neues abzugewinnen. So wie Regisseur Steven Shainbergs Rupture mit Noomi Rapace, Peter Stormare und Kerry Bishé.

Stormare dürften Gamer aus dem PS4-Schocker Until Dawn kennen. Regisseur Shainberg selbst hatte auch schon mit Folter zu tun, allerdings mehr in der SM-Ecke mit Secretary. Der Trailer zu Rupture macht auch was her.

Synopsis

Die junge Mutter Renee (Noomi Rapace) findet sich nach einem Kidnapping in einer seltsamen Einrichtung wieder, in der sie grausamen Experimenten ausgesetzt wird. Wird sie sich befreien können?

Ein Starttermin ist noch keiner bekannt.

5 weitere Videos
Bilderstrecke starten
(39 Bilder)