Jason Statham gegen eine ausgestorbene Kampfmaschine? Passt! Denn Statham gehört ebenso zur eigentlich ausgestorbenen Art der Macho-Leinwandhelden. Und der Trailer wirkt recht amüsant.

Diesem Hai kann niemand davonschwimmen

Offenbar wird 2018 das Jahr der Kino-Haie. Nachdem bereits vor wenigen Jahren aufgrund des 3D-Booms und nicht zuletzt durch Sci-Fi-Channels Sharknado-Trash-Reihe Haie wieder auf der Leinwand auftauchten, kommt dieses Jahr neben einem Sequel/Reboot zu Deep Blue Sea auch endlich die lange geplante Verfilmung von Autor Steve Altens Meg in die Kinos. Und niemand Geringerer als Jason Statham darf sich dem Monsterhai entgegenstellen. Komplett mit coolen Sprüchen, freiem Oberkörper und Guilty-Pleasure-Duft! Kommt sicher nicht an Piranha ran in Sachen Trash-Fun, aber Spaß wird der Film wohl dennoch bereiten.

5 weitere Videos

Synopsis

Eine internationale Unterwasser-Beobachtungsstation wird von einer massiven Kreatur angegriffen, von der man dachte, sie sei bereits ausgestorben. Durch die Attacke ist die Besatzung auf dem Grund des Pazifik gefangen. Während die Zeit davonrennt, wird Tiefsee-Rettungstaucher Jonas Taylor (Jason Statham) vom visionären Ozeanografen Dr. Minway Zhang (Winston Chao) angeheuert, um die Crew vor der unaufhaltbaren Gefahr zu retten: ein über 20 Meter langer prähistorischer Hai, auch bekannt als Megalodon. Was aber niemand weiß, Taylor hat diese Kreatur schon vor Jahren entdeckt. Gemeinsam mit Dr. Zhangs Tochter Suyin muss er seinen eigenen Ängsten gegenübertreten und sein Leben riskieren, um zu den Gefangenen vorzustoßen - Auge um Auge und Zahn um Zahn mit dem größten Raubtier aller Zeiten.

In Jon Turteltaubs Horroractioner The Meg spielen neben dem ehemaligen Turmspringer Jason Statham noch Ruby Rose, Rainn Wilson, Robert Taylor, Bingbing Li, Cliff Curtis, Winston Chao und Masi Oka mit.

Deutscher Kinostart für die Romanverfilmung ist der 30. August 2018.