Anstatt böse Buben zu verprügeln, fängt Jackie Chan in seinem neuen Film The Knight of Shadow: Between Yin and Yang Dämonen ein.

Jackie Chan jagt nun böse Geister und Dämonen

Man mag es ja kaum glauben, aber Jackie Chan ist mittlerweile bereits 64 Jahre alt. Und dass der Martial-Arts-Comedy-Superstar in diesem Alter nicht mehr ganz so behände durch die Gegend huschen kann, versteht sich von selbst. In den letzten Jahren hat er daher auch eher Filme mit einer Menge CGI-Einsatz beziehungsweise mit viel Wire-Fu gedreht. Etwas, das es ganz zu Beginn seiner Karriere bis in die späten 90er- und Anfang 2000er-Jahre so nicht gegeben hätte. Und auch sein nächster Film, The Knight of Shadows: Between Yin and Yang, der in China ab dem 5. Februar 2019 startet, strotzt naturgemäß nur so vor CGI, denn dabei handelt es sich um einen Fantasyfilm mit jeder Menge Monster und Dämonen. In China war Monster Hunt von 2015 ein gigantischer Hit, kein Wunder, dass dort aktuell ein regelrechter Boom herrscht. Und dem kann sich auch der wohl bekannteste chinesische Schauspieler nicht entziehen.

Im Übrigen handelt es sich bei diesem Film um einen familienfreundlichen Neujahrsfilm. Das chinesische Neujahr wird am 5. Februar begangen, viele gehen dann gerne gemeinsam ins Kino. Familienfreundliche und heitere Neujahrsfilme haben in China Tradition.

In The Knight of Shadow: Between Yin and Yang geht es um einen Dämonenjäger, der die Welt vor einfallenden Dämonen aus einer anderen Welt beschützen muss. Dabei erhält er Hilfe von einem Gesetzeshüter und einer Truppe freundlicher Dämonenwesen. In dem von Regisseur Jia Yan inszenierten Fantasyfilm spielen neben Jackie Chan noch Elane Zhong, Ethan Juan, Peng Lin, Po-Hun Lin und Charles Lu mit.

5 weitere Videos