In den 70ern bis 90ern gab es eine Menge Horrorfilme mit Insekten. C2 Killerinsekt, Squirm und Arachnophobia sind nur einige Vertreter dieses mittlerweile ins Hintertreffen geratenen Subgenres. Doch Nachschub eilt aus deutschen Landen - Stung.

Kino News - Stung: Trailer zum Creature Feature aus deutschen Landen

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuKino News
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 201/2021/202
Na hoffentlich geht das nicht ins Auge
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Der deutsche Genrefilm holt mächtig auf. Nachdem es jahrelang in der Hinsicht nur Amateur-Trash aus den Schmieden von Olaf Ittenbach, Andreas Schnaas und Jochen Taubert gab, drängt eine neue dynamische Riege an Filmemachern auf den Markt, die ihr Handwerk in Hinblick auf internationale Standards gelernt hat. Und mit Stung kommt eine deutsch-amerikanische Produktion, die durchaus das Potential hat, der englischen und französischen Konkurrenz die Stirn zu bieten.

In Stung geht es um die Catering-Mitarbeiter Paul und Julia (Matt O'Leary, Jessica Cook), die für das leibliche Wohl der Gäste von Mrs. Perchs gediegener Gartenparty sorgen sollen. Doch das wird kein gewöhnlicher Job. Denn ein Malheur mit einem hochgiftigen Pflanzendüngemittel sorgt für ein massives Wachstum bei der Insektenbevölkerung, was in gigantischen Wespen und sonstigem Gedöns resultiert. Und die wollen auf der Party mitmischen. Klar, dass die Gäste um Clifton Collins Jr und Lance Henriksen was dagegen haben.

Der Trailer verspricht bereits eine spaßige Horrorkomödie, sieht im Gegensatz zu vergleichbaren Titeln auch nicht "billig" aus und sollte von Genrefans im Auge behalten werden.

Regisseur Benni Diez gibt mit Stung sein Spielfilmdebüt in dieser Co-Produktion zwischen Ratpack Filmproduktion und XYZ Films. Ein eventueller Kinostart steht noch nicht fest. Das Fantasy Filmfest dürfte aber so gut wie sicher sein.

5 weitere Videos