Am Dienstag starteten in Köln die Dreharbeiten zum kommenden Stromberg-Film, in dem natürlich wieder Christoph Maria Herbst in die Hauptrolle von Bernd Stromberg schlüpft.

Ursprünglich sollten die Dreharbeiten bereits im Herbst letzten Jahres beginnen, doch terminliche Schwierigkeiten hatten den Start verzögert. Allzu viel Zeit benötigen die Dreharbeiten am Ende jedoch nicht, bis Anfang April soll der Film auf "Zelluloid" gebannt werden.

Übrigens wurde das Projekt unter anderem von privaten Investoren finanziert: den Fans. Tatsächlich kam ein hübsches Sümmchen zusammen, um den Stromberg-Film realisieren zu können. Innerhalb einer Woche konnten eine Millionen Euro gesammelt werden. Gefördert wird der Film außerdem durch die Film- und Medienstiftung NRW, den Deutschen Filmförderfonds (DFFF) und die Filmförderungsanstalt (FFA).

"Mit 'Stromberg - Der Film' ist ein lang gehegter Traum Wirklichkeit geworden. Dank der Unterstützung der treuen Fans und Investoren ist es uns gelungen, dieses ambitionierte Projekt endlich umzusetzen", sagte Autor Ralf Husmann.

Christoph Maria Herbst meinte dazu: "Heute ist es also soweit: Der Bart ist gewachsen, die Platte geputzt, der Anzug schön muffig. Ich freu' mich auf den Bernd und er sich auf die Leinwand."

Obwohl nur bis Anfang April gedreht wird, müssen sich Fans noch länger gedulden. Erst am 20. Februar 2014 soll der Stromberg-Film in die Kinos kommen. Später wird der Film dann auch auf ProSieben zu sehen sein.