Der Prinz aus Zamunda kehrt zurück - das ist bereits bekannt. Nun wurde aber bekannt gegeben, wann genau.

Die Rolle von Prinz Akeem war eine der erfolgreichsten des Komikers Eddie Murphy

Über 30 Jahre ist es her, dass Eddie Murphy als Prinz Akeem aus Zamunda die Welt eroberte. Mit über 280 Millionen Dollar an weltweitem Einspiel war die Komödie ein Riesenhit. Im Grunde bedeutete das ein Sequel, aber zu Der Prinz aus Zamunda ist nie eines erschienen. Anfang 2017 deutete Murphy über Twitter an, an einem Sequel zu arbeiten, was wenig später bestätigt wurde von Paramount Pictures. Nun ist auch bekannt, wann Coming to America 2, wie der Film im Original heißt, in die Kinos kommen soll: 7. August 2020. Das Drehbuch wird von Kenya Barris verfasst, Regie führt Craig Brewer, der bereits mit Murphy zusammengearbeitet hat.

Im Sequel findet Prinz Akeem heraus, dass er einen unehelichen Sohn in den Vereinigten Staaten hat. Grund genug, dorthin zurückzukehren, um den lange verlorenen Sohn nach Hause zu bringen. Murphy und Arsenio Hall, der Akeems Bediensteten und Freund Semmi spielte, werden in ihre jeweiligen Rollen zurückkehren. Die beiden spielten im 1988er Komödienhit nicht nur Prinz Akeem und seinen Diener und besten Freund Semmi, sondern auch noch jeweils drei weitere Nebenrollen in Verkleidung und Maske. Man kann also auch dieses Mal davon ausgehen, dass sie nicht nur Akeem und Semmi spielen werden, wenngleich auch ihr Alter einiges an Make-up überflüssig machen sollte.