Sony Pictures plant die Verfilmung von Blake J. Harris' Console Wars, und Regie führen sollen Seth Rogen und Evan Goldberg, das Duo, das erstmals bei Das ist das Ende den Regieposten übernahm.

Klassische Werbung unter Rivalen (Bild von lazytechguys.com)

Heute streiten sich vor allem die Fans der jeweiligen Konsolenlager darum, welche Konsole die bessere ist. Die Hersteller halten sich bis auf wenige Ausnahmen dezent zurück und lassen die Zahlen sprechen. Doch es gab auch eine Zeit, als die Hersteller mit zu den größten Marktschreiern gehörten. Wer bereits Ende der 80er mit dem Zocken anfing, der erinnert sich sicherlich an die seligen Zeiten, als es auf dem Konsolenmarkt eigentlich nur zwei Rivalen gab: Den Branchengiganten Nintendo und den kleinen, aber frechen Herausforderer SEGA.

Über diese aufregende Zeit hat der Autor Blake Harris mit Console Wars ein Buch geschrieben. Erscheinen soll es noch in diesem Jahr, und bereits 2012 verkündete Sony Pictures, dass sie sich die Rechte an Console Wars: The Movie gesichert haben. Nun scheint sich auch in dieser Richtung etwas zu tun. So teilte man mit, dass Seth Rogen und Evan Goldberg nicht nur das Drehbuch schreiben, sondern auch Regie führen sollen. Produziert wird das Ganze von Scott Rudin, der auch Moneyball und The Social Network produzierte. So in etwa könnte man sich auch Console Wars: The Movie vorstellen, nur mit wesentlich mehr Humor, was sich bei diesem Thema und diesen Drehbuchautoren / Regisseuren geradezu anbietet.