Solltet ihr bei der Überschrift nun ein Déjà-vu haben, dann lügt euch euer Gedächtnis nicht an. Bereits vor drei Jahren wurde ein Popeye-Kino-Film angekündigt. Zu dieser Zeit war der Erfinder des berühmten Spinat-Feinschmeckers 70 Jahre tot, wodurch die Marke unter Gemeinfreiheit rutschte.

Dadurch unterliegt Popeye seit drei Jahren keinem Urheberrecht mehr, weshalb sich Avi Arad von Marvel Entertainment die Rechte an dem Seemann sicherte. Nun wurden Nägel mit Köpfe gemacht und der Film nochmals offiziell angekündigt.

Sony Pictures Animation hat sich mit Jay Scherick und David Ronn (Die Schlümpfe) zwei Drehbuchautoren geangelt, die eine Geschichte zu dem 3-D-Animations-Film aufs Papier bringen sollen. Regisseur Genndy Tartakovsky wird das Ganze inszenieren, welcher erst kürzlich seine Arbeiten an Hotel Transsilvanien beendete.

Avi und Ari Arad (Iron Man) hingegen werden den FIlm zusammen mit Popeye produzieren. Popeye wurde 1929 von dem amerikanischen Zeichner Elzie Crisler Segar erfunden und ist heute eine der bekanntesten Comic- und Cartoon-Figuren weltweit, nachdem er anfangs erst als Nebenfigur auftrat.

Neben der Zeichentrick-Serie gab es schon einmal einen Film. Hier spielte Robin Williams den Seeman, der Erfolg blieb aber für den Film aus.