Auf dem The Hero Complex Film Festival kam Sigourney Weaver nach einer Filmvorführung zweier Alien-Filme auf ihre Rolle Ellen Ripley zu sprechen und fand auch ein paar Worte über ein mögliches Alien 5.

Kino News - Sigourney Weaver spricht über Alien 5

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuKino News
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 201/2021/202
Schon vor drei Jahren meinte Weaver, gerne noch einen letzten Alien-Film drehen zu wollen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Nach eigenen Angaben traf sie in der Vergangenheit Fans von Alien und Ripley, die ihr das Gefühl vermittelten, dass man die Geschichte weitererzählen sollte. Wie man das am besten realisieren könnte, wisse sie aber nicht.

Sie selbst glaube nicht, dass man einen neuen Alien-Film auf der Erde ansiedeln sollte, stattdessen müsse er in den Tiefen des Weltraums spielen, in denen sich niemand mit gesundem Menschenverstand hinwagen würde.

Zahlreiche Fans hätten das Verlangen, dass die Geschichte abgeschlossen wird, da man diese mit dem letzten Alien-Film offen gestaltet habe. Und da sie an der Entscheidung beteiligt war, habe sie ein schlechtes Gewissen.

Letztendlich sei es schwierig, diese Filme zu drehen. Es beanspruche viel Zeit, die Dinge erst einmal wirken zu lassen und sich vorzustellen, wie man die Geschichte von Ripley beenden könne. Für Weaver wäre das zufriedenstellend und nur wenigen Filmemacher würde sie eine solche Aufgabe anvertrauen. Immerhin: sie kenne einige junge Filmemacher, die an einer Umsetzung Interesse hätten. Anschließend wirft die Schauspielerin noch in den Raum: "Wir werden also sehen, was passieren wird."