Ein letztes Mal präsentiert sich die atomare Blondine im Trailer, bevor sie im August die Leinwand (hoffentlich) vor Action bersten lässt.

Charlize Theron darf wieder ihre Muskeln und ihren Sex-Appeal spielen lassen

Nach Fast and Furious 8 darf Charlize Theron als Agentin Lorraine Broughton erneut in einem Actionfilm ihre weiblichen Reize tödlich ausspielen - und das mitten im Kalten Krieg. Und wie, das hat Regisseur David Leitch (John Wick) so dermaßen rasant inszeniert, wie man es von ihm aus John Wick kennt. Auch wenn sich die Action eindeutig am härtesten Killer der Welt orientiert, ist die Story doch mehr aus dem Jason-Bourne-Lager. Und mit James McAvoy hat Theron den passenden Sidekick dabei.

5 weitere Videos

Synopsis

1989, Berlin: Die Top-Agentin Lorraine Broughton hat die Order, Informationen höchster Brisanz zu besorgen. Doch die geteilte Stadt fordert von ihr das Äußerste - es geht buchstäblich ums nackte Überleben. Mit Kalkül, Sinnlichkeit und unerbittlicher Härte kommt sie Zug um Zug ihrem Ziel näher. Denn eins steht fest bei dieser tödlichen Schachpartie: Über Bauernopfer entscheidet allein die blonde Königin. Atomic Blonde entwickelt sich zur siedend heißen Mischung aus Style und Schlagkraft, aus sinnlicher Verführung und kompromissloser Action – Regie führt David Leitch (demnächst Deadpool 2), der schon mit John Wick gezeigt hat, dass dieses Genre genau sein Terrain ist.

In Regisseur David Leitchs Atomic Blonde spielen neben Charlize Theron und James McAvoy noch Sofia Boutella, John Goodman, Toby Jones, Daniel Bernhardt, Eddie Marsan, James Faulkner und Jóhannes Haukur Jóhannesson mit.

Deutscher Kinostart von Atomic Blonde ist der 17. August 2017.