Arnold Schwarzenegger will altbekannte Filmklassiker wieder aufleben lassen, sei es Terminator, Twins oder True Lies. Darunter befindet sich mit Conan ein weiteres Filmprojekt, das die steirische Eiche angehen möchte.

Während seiner derzeitigen Promotour zu seinem neuen Buch meinte er, dass man bereits intern über ein neues Conan gesprochen habe und es ihm wirklich sehr am Herzen liege. Doch erst einmal muss er noch Ten mit David Ayer abdrehen, bevor er sich auf Conan konzentrieren könne. Laut Schwarzenegger ist es noch offen, wer den neuen Conan-Film inszenieren und ob John Milius (schrieb schon das Skript zum Original) das Drehbuch schreiben wird.

So wie das klingt, scheint Conan eines von Arnies nächsten Projekten zu werden. Man darf gespannt sein, in welcher Form er auftreten wird. Denn mit freiem Oberkörper und nur mit Lendenschurz bewaffnet, wird er wohl kaum auf der großen Leinwand zu sehen sein.

Darüber hinaus soll Terminator 5 offenbar weiterhin von Justin Lin realisiert werden, welcher sich derzeit voll und ganz um Fast & Furious kümmert. Demnach sollen er und Schwarzenegger eine erste Idee entwickelt haben, wonach die Handlung in einer alternativen Zeitebene angesiedelt ist. Dort werden Sarah Connor und Kyle Reese noch am Leben sein. Doch die Frage, weshalb der T-800 dermaßen gealtert ist, dürfte bleiben.