Wie es um die Zukunft von Robert Downey Jrs Tony Stark / Iron Man in der gleichnamigen Filmreihe von Marvel Studios steht, das weiß bislang niemand so recht. Nun gab Downey Jr. ein Update in einem Interview.

Kino News - Robert Downey Jr. spricht über seine Zukunft als Tony Stark / Iron Man

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuKino News
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 201/2021/202
Demnächst ist Robert Downey Jr. in Der Richter - Recht oder Ehre zu sehen
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Die Rolle des Großindustriellen Tony Stark, der als Iron Man die Welt rettet, verhalf Robert Downey Jr. in den Olymp von Hollywood. Seither hat er die Rolle in zwei weiteren direkten Sequels und in bislang einem Avengers-Streifen portraitiert. Mehr als drei eigenständige 'Iron Man'-Filme sah sein Vertrag aber auch gar nicht vor. Zumindest für die Finalfilme der einzelnen Phasen bis Avengers 3 konnte man ihn nochmal unter Vertrag nehmen.

Wie es allerdings um einen weiteren eigenständigen 'Iron Man'-Streifen steht, das weiß bislang keiner so recht. Typisch für Marvel verändern sich die Universen ständig, weswegen nicht nur einfach neue Helden auftauchen, auch alte können ohne Weiteres ersetzt werden. Es könnte durchaus sein, dass Marvel Studios gar nicht mehr mit einem weiteren Iron Man plant, sondern den Fokus auf andere Helden legt.

Doch wie sieht Robert Downey Jr. die Sache? "Ich bin mir sicher, dass wir es schon packen werden. [...] Ich denke, ich war an der Spitze von Etwas, das sich nun herausbildet, und ich denke, dass es mich getragen hat, wie auch ich es geprägt habe", so Downey Jr. "Das ist die gesunde Sichtweise darauf. Es ist soviel einfacher, sich von den Erfolgen davontragen zu lassen, aber was sie wirklich darstellen, sind lange, lange Trends. Es ist auch nur eine weitere Welle."

Was wie eine kryptische Deutung klingt, könnte auch nur bedeuten, dass er den Erfolg genossen habe, sich nun aber anderen Dingen zuwenden wolle. Ist das also ein halber Abschied?