Regisseur Guillermo del Toro sprach in einem Interview über die Arbeiten am Drehbuch zu Pacific Rim 2, das er gemeinsam mit Zak Penn schreibt.

Kino News - Regisseur Guillermo del Toro spricht über die Arbeiten an Pacific Rim 2

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/20Bild 201/2201/220
Pacific Rim wurde dank der Einnahmen aus China zu einem Hit
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Dass die Arbeiten an Pacific Rim 2 anlaufen konnten, haben Regisseur Guillermo del Toro und Warner Bros. den Einnahmen aus China zu verdanken. Dort spielte der Streifen mehr ein als an den US-Kassen, was dem Sequel den Weg geebnet hat.

Nun arbeitet del Toro bereits seit Monaten am Drehbuch zu Pacific Rim 2. Während er bei Pacific Rim noch mit Travis Beacham am Drehbuch schrieb, verfasst er es dieses Mal gemeinsam mit Zak Penn, Autor vieler Superheldenstreifen wie X-Men - Der letzte Widerstand, Der Unglaubliche Hulk und Marvel's The Avengers.

Beacham, der aus Zeitgründen und TV-Engagements nicht mitarbeiten kann, hat zumindest an der Storyline mitgefeilt. Del Toro und Penn verfassen gemeinsam das Drehbuch, an dem sie bereits seit Monaten arbeiten. Del Toro verspricht, dass sie einen Weg gefunden haben, einen neuen Twist einzubauen.

Interessanterweise hat Legendary Pictures noch gar nicht eingewilligt, das Drehbuch auch zu produzieren. Del Toro und Penn schreiben es also auf gut Glück, in der Hoffnung, dass es eines Tages verfilmt würde. "Mir fehlt das Geld, aber ich mache weiter, als ob es tatsächlich geschehen würde", so del Toro.

Wieder mal wird sich die Geschichte um Raleigh Becket und Mako Mori drehen und nathlos an die Geschehnisse des ersten Filmes anknüpfen. Es wird also definitiv kein Prequel, wie manche vermuteten. "Ich versuche mich an neuen, sehr verrückten Ideen für den zweiten Teil, die sich stark vom ersten Teil unterscheiden sollen - aber ihr werdet ein echt großartiges Spektakel erhalten."