Drehbuchautor Robert Ben Garant, der am Drehbuch zum Reboot von Die Nackte Kanone mitschreibt, erklärte in einem Interview, dass der Film weniger Reboot als ein vollwertiges Sequel werden soll.

Kino News - Reboot von Die Nackte Kanone soll mehr ein Sequel werden

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuKino News
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 201/2021/202
Ed Helms schlüpft in die Rolle des Frank Drebin
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Bereits Regisseur David Zucker, der sich zusammen mit seinem Bruder Jerry Zucker und Jim Abrahams als ZAZ-Trio für die 'Nackte Kanone'-Trilogie verantwortlich zeichnete, teilte mit, dass er sich ein Reboot der Reihe durchaus vorstellen könne.

Nun sprach Drehbuchautor und Schauspieler Robert Ben Garant, der zusammen mit Thomas Lennon am Drehbuch zum Reboot arbeitet, im Zuge des Television Critics Association Panels bei der @midnight-Veranstaltung von Comedy Central über das Projekt, das mehr ein vollwertiges Sequel denn Reboot werden soll.

Man wolle nicht nur den bekannten Titel der Slapstick-Trilogie verwenden, sondern sich auch inhaltlich am Original von Zucker/Abrahams/Zucker orientieren und den typischen ZAZ-Stil beibehalten.

"Wir versuchen, diese Welt neu zu erfinden, weil sie doch ziemlich 'Dragnet'-mässig war [Schlappe Bullen beißen nicht], aber wir versuchen, 100 Gags auf eine Seite zu packen", so Garant. "Es wird eine Menge Spaß machen. Wir verkörpern den Stil."

Zwar werde der Film als Reboot gehandelt, Garant betont aber, dass er auf keinen Fall ein Remake des ersten Teils werden solle, sondern mehr ein Sequel, das die Handlung fortführe. "Momentan nennen wir es Episode IV - Eine Neue Hoffnung", scherzt Garant. "Das wird sich natürlich noch ändern, aber das ist der Arbeitstitel."

Ob sich Ed Helms auch optisch an Leslie Nielsens Frank Drebin anpassen wird, kann Garant noch nicht sagen, da sie das selbst noch nicht genau wissen. Doch man wolle klarstellen, dass Helms zwar Frank Drebin heißen, aber nicht Leslie Nielsens Frank Drebin darstellen wird. "Wir stellen ziemlich klar, dass er nicht Leslie Nielsen sein wird. Das sind einfach zu große Fußstapfen, in die man treten müsste, aber wir wollen so nah wie möglich herankommen."